© Bildmaterial Walt Disney Studios Home Entertainment

Die Unglaublichen 2

© Walt Disney Studios Home Entertainment

Die Unglaublichen 2

Incredibles 2

USA 2018

FSK: ab 6 Jahren

Länge: ca. 118 Min.

Vertrieb: Walt Disney Studios Home Entertainment

Filmzine-Review vom 18.02.2019

Nachdem die Superhelden-Famile rund um Vater Bob alias Mr. Incredible (im Original: Craig T. Nelson) und Mutter Helen alias Elastigirl (Holly Hunter) bei einem Einsatz eine Schneise der Verwüstung hinterlassen haben, werden sie von der Regierung zusammen mit ihren Weggefährten als illegal proklamiert. Ein Milliardär (Bob Odenkirk) und dessen Schwester (Catherine Keener) wollen helfen und die Superhelden mit Hilfe aufwändiger PR-Maßnahmen wieder salonfähig machen. Während Elastigirl das Gesicht der Kampagne werden soll, muss Bob zu Hause den Haushalt schmeißen und sich um den Nachwuchs kümmern…

Der Geniestreich Die Unglaublichen aus dem Jahr 2004 zählt auch heute noch zu den All-Time-Top 3-Werken der Pixar-Magier. Die lang erwartete Fortsetzung, die ohne Zeitsprung direkt an die Handlung des Originals anknüpft, erreicht im Gegensatz zu einigen weniger gelungenen Sequels (Monsters University, Finding Dory) zu fast 100 Prozent das außergewöhnliche Niveau von Teil 1. Diese Leistung ist umso erstaunlicher, da mittlerweile alle paar Wochen neue Marvel- oder DC-Filme im übersättigten Superhelden-Markt um die Gunst der Zuschauer buhlen. Wiederum unter der Leitung von Brad Bird, der sich mittlerweile auch jenseits der Animation erfolgreich als Regisseur bewährt hat (Mission: Impossible – Phantom Protokoll), besinnt sich Die Unglaublichen 2 auf die Stärken des Originals, ohne diese stumpf zu kopieren. Die Mischung aus kindgerechtem Animationsspaß und augenzwinkernder Unterhaltung für ein erwachsenes Publikum ist abermals nahezu perfekt ausbalanciert. Bei den Slapstick-Sequenzen entpuppt sich das nicht zu bändigende Baby Jack-Jack mit seinen unkontrolliert wechselnden Superhelden-Fähigkeiten als Scene Stealer. Die beiden parallel verlaufenden Handlungen, auf der einen Seite der im Chaos-Alltag seiner drei Kinder gänzlich überforderte Mr. Incredible, auf der anderen Elastigirl auf Weltrettungsmission, ergänzen sich blendend. Amüsante Gastauftritte von Frozone (Samuel L Jackson) und Superhelden-Kostümdesignern Edna Mode dürfen bei der Fortsetzung natürlich nicht fehlen.

Das in jeder Einstellung perfekte und plastische Bild kommt auf der Blu-ray hervorragend zum Tragen. Besser kann ein Animationsfilm anno 2018 im Heimhino nicht aussehen. Das gleiche gilt für den Sound, der neben den aufwändigen Surround-Effekten auch den dynamischen Soundtrack von Michael Giacchino immer wieder gezielt einsetzt. Bei Extras lohnen sich wie immer die Pixar-Kurzfilme („Bao“) und der Besuch bei Brad Bird und seinen Animateuren.

 

Blu-ray Extras:

    • Audiokommentar mit Brad Bird, Alan Barillaro, Tony Fucile, Dave Mullins und Bret Parker
    • Kurzfilm: „Bao“ (8 min)
    • Kurzfilm: „Tante Edna“ (5 min)
    • Starker Kaffee: Eine Lektion in Animation mit Brad Bird (19 min)
    • Trailer zu  2 weiteren Titeln

 

Marcs Filmwertung

Flotte Superheldensause, die sich hinter dem genialen ersten Teil nicht verstecken muss.

Marc

Marc

Cineast bis in die Haarspitzen. Anything goes außer Schweiger & Schweighöfer und Bollywood. Regie-Lieblinge: Fincher, Mann, Scorsese, Coppola, Lynch, die Coens, Tarantino, Cameron, De Palma, P.T. & Wes Anderson, Spielberg.
Beste Serie aller Zeiten: The Wire

Alle Reviews anschauen

Leserwertung

Eure Leserwertung:
[Gesamt:5    Durchschnitt: 4.8/5]

Trailer

Dieses Video ansehen auf YouTube.
Klick auf das Video-Vorschaubild stellt eine Verbindung zu YouTube her und setzt YouTube-Cookies auf Deinem Rechner. (Weitere Datenschutzinfos.)

Cast & Crew

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.