Gomorrha – Staffel 4

Gomorrha – Staffel 4

© Polyband

Gomorra – La serie

Italien 2018

FSK: ab 16 Jahren

Länge: ca. 540 Min.

Studio: Sky, Fandango, Beta Film

Vertrieb: Polyband

Filmzine-Review vom 22.09.2019

Vorsicht Spoiler Staffel 1-3!

Nach dem Tod von Ciro Di Marzio zieht sich Gennaro „Genna“ Savastano (Salvatore Esposito) zunächst aus Neapel zurück und versucht in London als Unternehmer Fuß zu fassen. Im Secondigliano hat derweil Donna Patrizia (Christina Dell’Anna) mit harter Hand die Rolle der Patin übrnommen und beliefert weitere Camorra-Gruppierungen mit Drogenlieferungen. Mit Don Gerlando Levante und seinen Söhnen strebt allerdings ein mächtiger Clan nach der Vorherrschaft…

Gomorrha, Roberto Savianos ungeschönte Beschreibung der Machenschaften der neapolitanischen Camorra wurde 2006 zum Welterfolg und bugsierte den investigativen Journalisten prompt auf die Abschussliste der Mafia. Die gelungene Kinoadaption (Regie: Matteo Garrone) ließ nicht lange auf sich warten, doch der komplexe Stoff mit zahlreichen Hauptfiguren, Handlungssträngen und Perspektiven ist ohne Frage noch besser in serieller Form aufgehoben. Tatsächlich handelt es bei dem ambitionierten Projekt auch in der vierten Staffel um eine der wohl besten und interessantesten europäischen TV-Serien. Die 12 neuen Folgen inszenieren wiederum die unterschiedlichen kriminellen Aktivitäten des Clans als trostloses und nüchternes Tagesgeschäft, bei dem es wie in jeder anderen Firma letztendlich nur um die Profitmaximierung geht. Auf der anderen Seite zeigt die Serie aber auch die engmaschige Vernetzung und den Einfluss der mafiösen Organisation innerhalb der Bevölkerung.

Während die „Familie“ als Eckpfeiler der Organisation von Der Pate bis zu den Sopranos längst zum Standard der Mafia-Folklore gehört, interessiert sich Gomorrha im gleichen Maße für die kleinen Fische und Handlanger, die normalerweise im Hintergrund agieren. Zartbesaitete Zuschauer sollten sich auf einige harte Gewaltszenen einstellen, denn der nächste todbringende Anschlag lauert im fortschreitenden Verlauf der Handlung fast hinter jeder Ecke.

Die vierte Staffel kämpft zunächst mit ungewohnten Startproblemen. Schuld daran ist in erster Linie der Serientod der vielleicht interessantesten Figur Ciro Di Marzio in Staffel 3. Diese Lücke kann anfangs weder von Genna noch von Patrizia geschlossen werden. Nach 3-4 Folgen findet Gomorrha aber wieder zurück in die Spur. Der undurchsichtige Konflikt zwischen den einzelnen Clans mit den ständig wechselnden Allianzen und territorialen Neuaufteilungen wird dann zunehmend brutaler. Mit den Levantes wird eine weitere Mafia-Familie eingeführt, die das Geschehen als treibende Kraft ohne Rücksicht auf Verluste bis zum bitteren Ende vorantreibt.  

Die Serie lief zwar hierzulande schon auf ARTE und SKY, doch eine herausragende Qualitätsserie wie Gomorrha kann man sich guten Gewissens in die eigene Sammlung stellen. Wie schon bei dem Vorgänger wurden die Extras bei der vierten Staffel leider komplett gestrichen.

 

Episoden:
01. Blutregen
02. Giftiges Land
03. Die Kinder von Secondigliano
04. Die Farbe des Goldes
05. Überall Schlangen
06. Die schlechteste Mutter der Welt
07. Verlorene Brüder
08. Das Hochzeitsgeschenk
09. Tote reden nicht
10. Sand und Zement
11. Zelle 6
12. Träume sind nichts für uns

 

Marcs Filmwertung

Nach einem ungewohnt durchschnittlichen Auftakt findet dieses düstere europäisches TV-Highlight auch in der vierten Staffel schnell wieder zurück in die Spur.

Marc

Marc

Cineast bis in die Haarspitzen. Anything goes außer Schweiger & Schweighöfer und Bollywood. Regie-Lieblinge: Fincher, Mann, Scorsese, Coppola, Lynch, die Coens, Tarantino, Cameron, De Palma, P.T. & Wes Anderson, Spielberg.
Beste Serie aller Zeiten: The Wire

Alle Reviews anschauen

Leserwertung

Eure Leserwertung:
[Gesamt:4    Durchschnitt: 4.8/5]

Trailer

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Cast & Crew

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.