© Bildmaterial Polyband

Gomorrha – Staffel 3

Gomorrha – Staffel 3

© polyband

Gomorra – La serie

Italien 2017

FSK: ab 16 Jahren

Länge: ca. 562 Min.

Studio: Sky, Fandango, Beta Film

Vertrieb: Polyband

Filmzine-Review vom 28.05.2018

Vorsicht Spoiler Staffel 1 & 2!

Nach dem Mord an Pietro Savastano (Fortunato Cerlino) taucht Ciro Di Marzio (Marco D’Amore) zunächst als Handlanger in Bulgarien unter. Bei einem Drogendeal trifft Ciro auf den jungen Enzo, genannt „Der Hochwohlgeborene (Arturo Muselli) , der sich mit seiner Gang einen Namen machen möchte. Nach seiner Rückkehr nach Nepael nimmt er den jungen Wilden mit den großen Ambitionen unter seine Fittiche.  Derweil stellt Gennaro „Genna“ Savastano (Salvatore Esposito) als Nachfolger seines ermordeten Vaters Ansprüche als möglicher Clan-Chef. Doch Genna unterschätzt die große Konkurrenz rund um das „Bündnis“…

Gomorrha, Roberto Savianos ungeschönte Beschreibung der Machenschaften der neapolitanischen Camorra wurde 2006 zum Welterfolg und bugsierte den investigativen Journalisten prompt auf die Abschussliste der Mafia. Die gelungene Kinoadaption (Regie: Matteo Garrone) ließ nicht lange auf sich warten, doch der komplexe Stoff mit zahlreichen Hauptfiguren, Handlungssträngen und Perspektiven ist ohne Frage noch besser in serieller Form aufgehoben. Tatsächlich handelt es bei dem ambitionierten Projekt auch in der dritten Staffel um eine der wohl besten und interessantesten europäischen TV-Serien. Die 12 neuen Folgen inszenieren wiederum die unterschiedlichen kriminellen Aktivitäten des Clans als trostloses und nüchternes Tagesgeschäft, bei dem es wie in jeder anderen Firma letztendlich nur um die Profitmaximierung geht. Auf der anderen Seite zeigt die Serie aber auch die engmaschige Vernetzung und den Einfluss der mafiösen Organisation innerhalb der Bevölkerung.

Während die „Familie“ als Eckpfeiler der Organisation von Der Pate bis zu den Sopranos längst zum Standard der Mafia-Folklore gehört, interessiert sich Gomorrha im gleichen Maße für die kleinen Fische und Handlanger, die normalerweise im Hintergrund agieren. Zartbesaitete Zuschauer sollten sich auf einige harte Gewaltszenen einstellen, denn der nächste todbringende Anschlag lauert im fortschreitenden Verlauf der Handlung fast hinter jeder Ecke.

In der dritten Staffel heißt es zunächst „Der Don ist tot, es lebe der Don“, auch wenn der zunehmend skrupellose Genna Savastano zunächst ordentlich Lehrgeld auf dem Weg nach oben zahlen muss. Ciro Di Marzio, „der Unsterbliche“, nimmt sich innerlich angeschlagen zunächst eine Auszeit, um dann doch mit neuen Plänen nach Neapel zurückzukehren. Ein neuer Player bei den zermürbenden Machtkämpfen mit den ständig wechselnden Allianzen und territorialen Neuaufteilungen, ist der rebellische Enzo, der mit seiner hippen Jugendgang die alteingesessenen Mafia-Bosse der Stadt in die Verzweifelung treibt und für seine Ambitionen einen hohen Preis zahlen muss.

Die Serie lief zwar hierzulande schon auf ARTE und SKY, doch eine herausragende Qualitätsserie wie Gomorrha kann man sich guten Gewissens in die eigene Sammlung stellen. Im Vergleich zu den beiden Vorgängern wurden die Extras bei der dritten Staffel leider komplett gestrichen.

 

Episoden:
01. Das Gift in unseren Adern
02. Der beste Buchhalter der Welt
03. Mädchen aus Albanien
04. So etwas wie Familie
05. Kinder von Gespenstern
06. Der Tod ist das beste Geschäft
07. Die Jugend von heute
08. Drei Kreuze
09. Carmela
10. Die Geisel
11. Neue Geschäfte
12. Der Bruder eines Bruders

 

Marcs Filmwertung

Auch in der dritten Auflage ein düsteres europäisches TV-Highlight und die beste Mafia-Serie seit den Sopranos.

Marc

Marc

Viel-Gucker und Viel-Reviewer. Mag's gern spannend und auch gerne mal blutig. Zur Abwechslung darf es aber auch mal ein Klassiker sein, Hauptsache gutes Kino.

Alle Reviews anschauen

Leserwertung

Eure Leserwertung:
[Gesamt:4    Durchschnitt: 4.8/5]

Trailer

Cast & Crew

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.