© Bildmaterial Studiocanal

Hannibal (Staffel 2)

©Studiocanal

 

Hannibal (Staffel 2)

USA 2014

FSK: ab 18 Jahren

Länge: ca. 558 Min.

Studio: AXN, Gaumont International Television

Vertrieb: Studiocanal

Filmzine-Review vom 10.01.2015

Will Graham (Hugh Dancy) sitzt in der Falle. Keiner will ihm glauben, dass Hannibal Lecter (Mads Mikkelsen) für die grausamen Ritualmorde des „Chesapeake Ripper“ verantwortlich ist. Ganz im Gegenteil: Durch geschicktes Taktieren des gerissenen Lecters wird Will selbst zum Hauptverdächtigen und landet in Baltimore in der Nervenheilanstalt. Der Psychologe erschleicht sich zudem das Vertrauen von FBI Chief Agent Crawford (Lawrence Fishburne) und steigt zum Profiler auf…

Psychologe, Chirurg, Gourmet, Kunstliebhaber, ach ja und natürlich Kannibale und Serienmörder: Hannibal Lecter ist bekanntermaßen ein Mann mit vielen Gesichtern und durfte schon in diversen Kino-Adaptionen (allen voran Das Schweigen der Lämmer) sein blutiges Unwesen treiben. In der TV-Serie vermengt Macher Bryan Fuller Elemente und Figuren aus diversen Lecter-Romanen und präsentiert uns mit dem Dänen Mads Mikkelsen eine deutlich jüngere Ausgabe des Psychopathen. Das Potpurri, u.a. mit dem brennenden Rollstuhl aus „Roter Drache“ und der Mason Verger-Storyline aus „Hannibal“, hat den Vorteil, dass die Serie stets unvorhersehbar bleibt, auch wenn man die Romane/Filme kennt.

Die zweite Staffel kann in zwei Hälften aufgeteilt werden: Während die ersten sechs Folgen Wills Inhaftierung in den Vordergrund rücken, geht es nach der Halbzeit wieder um die hochspannende Entwicklung der Beziehung zwischen Graham und Lecter (und Crawford). Dabei erweist sich Lecter einmal mehr als Meister der Manipulation, der jede noch so ausweglose Situation zu seinem Gunsten drehen kann. Visuell gibt es derzeit kaum eine TV-Produktion, die Hannibal das Wasser reichen kann, auch wenn man für den einen oder anderen morbiden und bizarren Mordschauplatz ein starkes Nervenkostüm benötigt.

Die zweite Staffel von Hannibal erzielt nicht nur in den technischen Disziplinen sondern auch im Bonusbereich die absolute Höchstnote. Neben diversen Audiokommentaren, geschnittenen Szenen oder Gag Reel sollte man unbedingt einen Blick in das Featurette „This is my Design“ werfen. Der 80-minütige Beitrag erklärt in aller Ausführlichkeit, wieviel Aufwand und Mühe hinter einer einzelnen Folge (hier Episode 5) stecken.

Folgen

01 Farbtöne – 02 Maisstaub – 03 Keine Ende – 04 Honig – 05 Pupillen – 06 Suite für Cembalo – 07 Theater – 08 Pferde – 09 Raubtier Mensch – 10 Höhere Gewalt – 11 Wangenrot – 12 Hundefutter – 13 Vergebung

 

 

Marcs Filmwertung

Hochspannende, psychologisch ausgefeilte Schlemmer-Stunde mit Mads Mikkelsen als Hannibal Lecter.

Marc

Marc

Cineast bis in die Haarspitzen. Anything goes außer Schweiger & Schweighöfer und Bollywood. Regie-Lieblinge: Fincher, Mann, Scorsese, Coppola, Lynch, die Coens, Tarantino, Cameron, De Palma, P.T. & Wes Anderson, Spielberg.
Beste Serie aller Zeiten: The Wire

Alle Reviews anschauen

Leserwertung

Eure Leserwertung:
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Cast & Crew

Diese DVD/Blu-ray wurde uns vom Vertrieb Studiocanal kostenlos zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt. Unsere Bewertung ist davon jedoch nicht beeinflusst und gibt die unabhängige, persönliche Meinung des jeweiligen Rezensenten wieder.
Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.