Illuminati

© Sony Pictures Home Entertainment

© Sony Pictures Home Entertainment

 

Illuminati

Angels & Demons

USA 2009

FSK: ab 12 Jahren

Länge: ca. 133 Min.

Studio: Columbia Pictures | Imagine Entertainment

Vertrieb: Sony Pictures Home Entertainment

Filmzine-Review vom 08.12.2009

Nach dem Ableben des Papstes wird in Rom sein Nachfolger gesucht. Als die Illuminati vier der Preferiti – der Anwärter auf die Papst-Robe – entführen und mit deren Ermordung drohen, wird Professor Langdon (Tom Hanks) zu Hilfe geholt. Eine wilde Verfolgungsjagd durch Rom beginnt, denn jede Stunde soll einer der Preferiti umgebracht werden. Zudem haben die Illuminati ein Fläschchen mit einer geheimnisvollen neuen Energiequelle entwendet, das mit Ablaufen der daran gekoppelten Batterien die ganze Stadt in die Luft zu jagen droht…

Wie schon in Sakrileg befasst sich Tom Hanks als Professor Langdon auch in Illuminati erneut mit mystischer Symbolik, religiösen Geheimbunden und verschlüsselten Botschaften. Die Schnitzeljagd durch Rom, bei der die Schar um den Professor immer zwei Sekunden zu spät am nächsten Tatort eintrifft, vermag in ihrer Hektik kaum Spannung aufzubauen. Man muss wohl über die Tatsache hinwegsehen können, dass von der ersten bis zur letzten Minute kein Teil der Handlung auch nur annähernd realistisch ist, und dass einige Protagonisten keine andere Aufgabe erfüllen, als Professor Schlaumeier in dringliche Gespräche zu verwickeln, damit er sein ganzes Wissen zum Besten geben kann. Die Science-Fiction-Komponente mit der explosionsanfälligen Antimaterie, die in einem kitschigen CGI-Inferno gipfelt, wirkt darüber hinaus ebenso deplatziert wie albern. Gut gelungen hingegen ist die Rekonstruktion der römischen Bauten von der Sixtinischen Kapelle bis zu sämtlichen Kircheninterieurs, die teils als Set gebaut wurden, teils am Computer entstanden sind.

Der Käufer hat die Wahl zwischen einer Single Disc Edition mit der 133-minütigen Kinofassung und einer Doppel-DVD mit der um 7 Minuten längeren Extended Edition. Die Blu-ray bietet gleich beide Schnittfassungen an. In den Extras erläutern Dan Brown und die Drehbuchautoren ihre Vorgehensweise bei der Adaption der Romanvorlage, man kann einen Blick hinter die Kulissen werfen und den Requisiteuren bei der Herstellung der antiken Bücher, Kardinalsroben etc. über die Schulter schauen.

 

Ninas Filmwertung

Temporeicher Banal-Mysterythriller nach der Vorlage von Dan Brown.

Nina

Nina

Synchronisationsverweigerin. Steht auf Klassiker und hat eine Schwäche für Hitchcock, James Stewart und Cary Grant. Bevorzugt Independent-Kino und visuell aus dem Rahmen fallende Filme à la Tim Burton oder Wes Anderson.

Alle Reviews anschauen

Leserwertung

Eure Leserwertung:
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Cast & Crew

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.