Luther (Staffel 1)

© Polyband

© Polyband

 

Luther (Staffel 1)

GB 2010

FSK: ab 16 Jahren

Länge: ca. 300 Min.

Studio: BBC

Vertrieb: Polyband

Filmzine-Review vom 24.02.2012

DCI John Luther (Idris Elba) tritt nach halbjähriger Pause seinen Dienst wieder an, nachdem er bei der Verhaftung eines Serien-Kindermörders diesen (absichtlich?) in die Tiefe stürzen ließ. Weiterhin geplagt von Gewissenskonflikten kämpft er um seine Ehe, die an seinen psychischen Problemen zu zerbrechen droht. Für einige seiner Kollegen ist der Choleriker trotz aller Brillianz eine tickende Zeitbombe. Bei seinem ersten Fall trifft er auf die hochintelligente Psychopathin Alice, die es fortan nicht lassen kann, sich in sein Leben einzumischen…

Luther bescherte dem aus The Wire bekannten Idris Elba bereits 2011 eine Emmy- und Golden Globe-Nominierung, 2012 konnte er dann den Golden Globe als bester Hauptdarsteller in einer TV-Serie für sich entscheiden. Als überaus pfiffiger Cop, der aber sein Temperament nur schwer zügeln kann, gibt er eine interessante Figur ab, und nicht nur er lässt in dieser britischen Krimireihe die Grenzen zwischen Gut und Böse ab und an verschwimmen. Die Einzelfälle pro Folge sind hochspannend, obwohl man als Zuschauer den Täter meist schon recht früh kennt; das Konzept der Macher konzentriert sich mehr auf die Kombinationsgabe und Ermittlungsfähigkeiten der Fahnder. Gegen Ende nimmt die Serie dann nochmal richtig Fahrt auf und endet mit einem gewaltigen Cliffhanger. Der Spannungsbogen in den letzten beiden Folgen und die plötzlich geänderte Beziehung zur Psychopathin Alice wirken etwas abrupt, vielleicht hätte man diese Entwicklungen in zwei oder drei zusätzlichen Folgen besser herausarbeiten können.

So bleibt es für Staffel 1 bei sechs Folgen, die durch ein hochwertiges, halbstündiges Bonus-Feature zum Phänomen Luther ergänzt werden.

Folgen

  • BD 1:
    • Folge 1.1
    • Folge 1.2
    • Folge 1.3
  • BD 2:
    • Folge 1.4
    • Folge 1.5
    • Folge 1.6

 

Ninas Filmwertung

Fans anspruchsvoller Krimi-Unterhaltung, die dem Ende der Fitz-Reihe nachtrauern, dürften mit Luther einen würdigen Nachfolger gefunden haben.

Nina

Nina

Synchronisationsverweigerin. Steht auf Klassiker und hat eine Schwäche für Hitchcock, James Stewart und Cary Grant. Bevorzugt Independent-Kino und visuell aus dem Rahmen fallende Filme à la Tim Burton oder Wes Anderson.

Alle Reviews anschauen

Leserwertung

Eure Leserwertung:
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Cast & Crew

Diese DVD/Blu-ray wurde uns vom Vertrieb Polyband / WVG kostenlos zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt. Unsere Bewertung ist davon jedoch nicht beeinflusst und gibt die unabhängige, persönliche Meinung des jeweiligen Rezensenten wieder.
Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.