© Bildmaterial EuroVideo Medien GmbH

Mein Ende. Dein Anfang.

© EuroVideo Medien GmbH

Mein Ende. Dein Anfang.

D 2019

FSK: ab 12 Jahren

Länge: ca. 111 Min.

Vertrieb: EuroVideo Medien GmbH

Filmzine-Review vom 15.06.2020

Die Beziehung von Nora (Saskia Rosendahl) und Aron (Julius Feldmeier) war Liebe auf den ersten Blick. Häufig philosophieren die beiden darüber, ob ihre erste Begegnung Schicksal oder Zufall war. Doch dann wird Aron bei einem Banküberfall erschossen und Nora wird von einer Sekunde auf die nächste der Boden unter den Füßen weggezogen. Verzweifelt und schmerzbetäubt taumelt sie durch München und begegnet immer wieder Natan (Edin Hasanovic). Zufall oder Schicksal?

Was im Trailer noch klingt wie eine prätentiös-verschwurbelte Aneinanderreihung verkopfter Phrasen, die kein Mensch im richtigen Leben von sich geben würde, bettet Mariko Minoguchi in die berührende Geschichte einer Frau, die nach einem schrecklichen Schicksalsschlag noch einmal von vorn anfangen muss. Minoguchis Regiedebüt Mein Ende. Dein Anfang. ist in seinen Dialogen sicherlich recht konstruiert und verträumt, doch durch seine nichtlineare Erzählweise entwickelt der Film einen besonderen Reiz. Erinnerungen bzw. Rückblenden springen in die meist unbeschwerte Zeit vor dem Zwischenfall und wechseln sich mit Noras neuem Alltag nach dem Zwischenfall und dem Erzählstrang von Natan ab, der um das Leben seiner kleinen Tochter bangt, bei der er eine seltene Leukämieform diagnostiziert wurde. Letztere Episoden wirken zunächst wie Rückblenden in Noras Kindheit, bis allmählich klar wird, wie die Geschichten der drei jungen Menschen zusammenhängen. Mein Ende. Dein Anfang. ist frischer Wind in der neuen deutschen Kinoszene und ein beachtliches Erstlingswerk.

 

 

Blu-ray Extras:

    • Audiodeskription für Sehbehinderte
    • Making of (11 min)
    • Trailer zum Film
    • Wendecover

 

Ninas Filmwertung

Tragische Liebesgeschichte mit philosophischem Touch – verträumt und souverän erzählt.

Nina

Nina

Synchronisationsverweigerin. Steht auf Klassiker und hat eine Schwäche für Hitchcock, James Stewart und Cary Grant. Bevorzugt Independent-Kino und visuell aus dem Rahmen fallende Filme à la Tim Burton oder Wes Anderson.

Alle Reviews anschauen

Leserwertung

Eure Leserwertung:
[Gesamt:6    Durchschnitt: 3.8/5]

Trailer

Dieses Video ansehen auf YouTube.
Klick auf das Video-Vorschaubild stellt eine Verbindung zu YouTube her und setzt YouTube-Cookies auf Deinem Rechner. (Weitere Datenschutzinfos.)

Cast & Crew

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.