© Bildmaterial Plaion Pictures

Men

© Plaion Pictures

Men – Was dich sucht, wird dich finden

Men

Grossbritannien 2022

FSK: ab 16 Jahren

Länge: ca. 100 Min.

Vertrieb: Plaion Pictures

Filmzine-Review vom 30.10.2022

Nach dem Tod ihres Mannes (Paapa Essiedu), der sich vor ihren Augen von einem Gebäude gestürzt hat, verlässt Harper (Jessie Buckley) die Großstadt, um sich in einem schicken Landhaus zu erholen. Dort trifft die Witwe auf mehrere Männer (alle von Rory Kinnear gespielt), die sich in ihrer Nähe merkwürdig verhalten. Ein besonders gruseliger Stalker aus der Natur hat es zudem auf sie abgesehen…

Männer sind Schweine, wussten schon die Ärzte. Der neue Film von Multi-Talent Alex Garland könnte den gleichen Titel haben, heißt aber kurz und passend nur Men. Garland, der zuletzt mit Devs ein echtes Serienhighlight ablieferte, verlässt für Men sein Spezialgebiet (Sci-Fi) und wandelt stattdessen auf den Spuren der neuen Horror-Elite rund um Filmemacher wie Ari Aster (Hereditary) oder Robert Eggers (The VVitch). Geschickt nimmt er männliche Toxizität und die #MeToo-Ära unter die Lupe und lässt die verschiedenen garstigen Männer des Dorfes, u.a. einen besonders widerwärtigen Pfarrer mit mittelalterlichen Ansichten, von einem einzigen Schauspieler verkörpern, nämlich Rory Kinnear. In Anlehnung an den Mythos des „Green Man“ stellt Garlands Drehbuch geschlechtsspezifische Gewalt als etwas Altes und Ritualisiertes im Herzen der Kultur dar, als einen Fluch, der irgendwie gebrochen werden muss. Damit schlägt der Film eine gelungene Brücke zum klassischen britischen Folk Horror (z.B. The Wicker Man mit Christopher Lee), in dem die Mythen und Traditionen des Landes zu einer eigenen Art von Bedrohung werden. Nicht alles passt immer zusammen, aber die Atmosphäre ist fantastisch und das Finale gleichermaßen blutrünstig wie grotesk (und mit einem Hauch von Cronenberg). Die derzeit hoch gehandelte Jessie Buckley trägt oft große Teile des Films ohne ein Wort des Dialogs zu sprechen und agiert ähnlich intensiv wie Florence Pugh in Asters Meisterwerk Midsommar.

Men -Was dich sucht, wird dich finden erscheint in allerlei hübschen Mediabook-Editionen (auf 4K). Doch auch die ganz normale Blu-ray oder DVD enthält schon einige gute Extras. Das Interview mit Alex Garland fällt ein wenig knapp aus, aber das Making of ist dafür umso aufschlussreicher.

Blu-ray Extras:

    • Interview mit Alex Garland (2 min)
    • Rebirth: The Making of Men (23 min)
    • Dt. Kinotrailer & Kinoteaser zum Film
    • Original-Trailer und Original-Teaser

 

Marcs Filmwertung

Verstörender, atmosphärischer Horror-Trip abseits des Mainstreams. Für Fans von Ari Aster und Co eine Offenbarung.

Marc

Marc

Cineast bis in die Haarspitzen. Anything goes außer Schweiger & Schweighöfer und Bollywood. Regie-Lieblinge: Fincher, Mann, Scorsese, Coppola, Lynch, die Coens, Tarantino, Cameron, De Palma, P.T. & Wes Anderson, Spielberg.
Beste Serie aller Zeiten: The Wire

Alle Reviews anschauen

Leserwertung

Eure Leserwertung:

Trailer

Dieses Video ansehen auf YouTube.
Klick auf das Video-Vorschaubild stellt eine Verbindung zu YouTube her und setzt YouTube-Cookies auf Deinem Rechner. (Weitere Datenschutzinfos.)

Cast & Crew

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.