© Bildmaterial Sony Pictures Home Entertainment

Money Monster

© Sony Pictures Home Entertainment

© Sony Pictures Home Entertainment

Money Monster

USA 2016

FSK: ab 12 Jahren

Länge: ca. 99 Min.

Studio: TriStar Pictures, Allegiance Theater

Vertrieb: Sony Pictures Home Entertainment

Filmzine-Review vom 19.10.2016

In seiner Live-Show „Money Monster“ gibt Moderator Lee Gates (George Clooney) jeden Freitag Börsentipps und informiert Anleger über die neuesten heißen Aktien. Die Anleihen der Firma Ibis hatte er kürzlich noch als todsicher beworben, doch ein Totalabsturz der Aktie brachte die Investoren um ihr Kapital. Einer von ihnen war Kyle Budwell (Jack O’Connell), der sich mit einer Pistole bewaffnet Zutritt zum Fernsehstudio verschafft und Gates vor laufender Kameras zur Rechenschaft ziehen will. Kann Gates‘ Produktionsleiterin Patty (Julia Roberts) helfen, ihren Boss aus der Situation zu befreien?

Mit Jodie Foster hinter und George Clooney und Julia Roberts vor der Kamera wirft Money Monster gleich drei Schwergewichte in die Waagschale. Für ihre Anprangerung der undurchsichtigen Machenschaften der Finanzwelt, die mit jedem noch so hahnebüchenen Verlust durchkommt – selbst ein Aktieneinbruch um 800 Millionen Dollar wird achselzuckend zur Kenntnis genommen – wählt Foster einen Mix aus Mediensatire und Geisel-Thriller. Der Plot folgt dabei dem klassischsten aller Hollywood-Muster und traut sich wenig. Es gibt nur Schwarz und Weiß, Gut und Böse, Richtig und Falsch. Doch auch wenn subtile Zwischentöne fehlen, bleibt es wegen des hohen Tempos und der vielen parallelen Handlungsstränge durchweg spannend und unterhaltsam.

Der Dreh des Showdowns wird in den Extras in einer Szenenanalyse ausführlich erläutert. Das Feature „Im Brennpunkt“ zeigt, mit welchen Mitteln Foster ihre Darsteller in die richtige angespannte Stimmung vesetzte und wie die Live-Situation so gut wie möglich nachempfunden wurde.

 

Ninas Filmwertung

Kurzweiliger Finanzverschwörungsthriller – hochkarätig besetzt.

Nina

Nina

Synchronisationsverweigerin. Steht auf Klassiker und hat eine Schwäche für Hitchcock, James Stewart und Cary Grant. Bevorzugt Independent-Kino und visuell aus dem Rahmen fallende Filme à la Tim Burton oder Wes Anderson.

Alle Reviews anschauen

Leserwertung

Eure Leserwertung:

Trailer

Dieses Video ansehen auf YouTube.
Klick auf das Video-Vorschaubild stellt eine Verbindung zu YouTube her und setzt YouTube-Cookies auf Deinem Rechner. (Weitere Datenschutzinfos.)

Cast & Crew

Diese DVD/Blu-ray wurde uns vom Vertrieb Sony Pictures Home Entertainment kostenlos zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt. Unsere Bewertung ist davon jedoch nicht beeinflusst und gibt die unabhängige, persönliche Meinung des jeweiligen Rezensenten wieder.
Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.