Roter Drache (Special Edition – 2 DVDs)

© Universal Home Video

© Universal Home Video

Roter Drache (Special Edition – 2 DVDs)

Red Dragon

USA 2002

FSK: ab 16 Jahren

Länge: ca. 119 Min.

Studio: De Laurentiis Entertainment Group | Universal Pictures

Vertrieb: Universal Home Video

Filmzine-Review vom 16.06.2003

Ex-FBI Agent Will Graham (Edward Norton) fahndet nach einem Serienmörder, der bei Vollmond ganze Familien bestialisch abschlachtet. Hilfe sucht Graham ausgerechnet beim berüchtigten Psychologen Hannibal Lecter (Anthony Hopkins), den er einige Jahre zuvor selbst hinter Gitter gebracht hat…

Hannibal Lecter und kein Ende: In Roter Drache feiert der jüngst zum besten Filmschurken aller Zeiten (vor Darth Vader und Norman Bates) gekürte Feinschmecker sein mittlerweile drittes Outing. Dabei ist Roter Drache genau genommen der erste Teil der Thomas Harris-Romanvorlagen mit dem Serienmörder-Popstar und wurde bereits 1986 unter dem Titel Blutmond verfilmt. Allerdings war der von der damaligen Kritik hochgelobte Film von Michael Mann kommerziell ein Flop. Und außerdem hat Hopkins nicht mitgespielt. Grund genug also für ein kassenträchtiges Remake im großen Stil. Überraschenderweise wurde die Regie für das Prestige-Objekt dem relativ unerfahrenen Brett Ratner übertragen, der bisher mit seichter Unterhaltung wie Family Man oder Rush Hour nicht sonderlich aufgefallen ist. Und zusammen mit bewährtem Schweigen der Lämmer-Personal wie Drehbuchautor Ted Tally gelingt Ratner tatsächlich eine adäquate und zum Teil sehr spannende Umsetzung. Die beiden haben die Vorlage einerseits recht werkgetreu adaptiert und andererseits um ein paar schlüssige Sequenzen erweitert, wie z.B. der nervenaufreibenden Begegnung zwischen Lecter und Graham zu Beginn des Films. Sieht man mal großzügig davon ab, dass Anthony Hopkins in seiner Rolle eigentlich ja erheblich jünger sein müsste, gibt es an der Performance nichts zu rütteln. Zwar hat der Psychopath einen guten Teil des Lämmer-Schreckens verloren, doch Hopkins verleiht dem abgründig-faszinierenden Charakter immer noch das gewisse Etwas. Seine Mitstreiter, bei denen es sich um klangvolle Namen wie Edward Norton oder Harvey Keitel handelt, haben es schwer, gegen Hopkins zu bestehen. Den nachhaltigsten Eindruck hinterlässt noch Ralph Fiennes, dem es als von inneren Dämonen geplagten Killer fast gelingt, in Lecters Fußstapfen zu treten. Roter Drache bleibt insgesamt deutlich hinter Das Schweigen der Lämmer – man vergleiche nur mal die berühmt-berüchtigte Gefängnistrakt-Szene, in der sich Graham Lecters Zelle nähert – Atmosphäre, Thrill und Nervenkitzel sind vorhanden, aber irgendwie ist alles eine Nummer kleiner ausgefallen.
Ebenso wie die Vorgänger wurde auch Roter Drache exzellent auf DVD umgesetzt. So kommen die gesättigten Farben von Kameramann Dante Spinotti, der in den 80ern ja bereits Blutmond fotografierte, in dem anamorphen Widescreen-Bild hervorragend zur Geltung. Bei den Tonspuren leistet Komponist Danny Elfman mit seinem dynamischen Score einmal mehr ganze Arbeit. Die deutsche Fassung liegt neben der 5.1-Spur ebenfalls in DTS vor, Unterschiede sind indes nur schwer auszumachen. Die zahlreichen Extras verteilen sich auf zwei DVDs und bieten u.a. einen lebhaften Audiokommentar mit Regisseur Brett Ratner und Drehbuchautor Ted Tally und ein längeres Video-Tagebuch mit vielen Szenen vom Set. Wer sich für die Serienmörder-Thematik interessiert, sollte sich das Interview mit Ex-Profiler und Bestsellerautor John Douglas gönnen.

 

Marcs Filmwertung

Willkommen in Hannibal Lecters Kochstudio Teil 3: zwar kein Fünf-Gänge-Menü aber immer noch schmackhafter Psycho-Thrill…

Marc

Marc

Cineast bis in die Haarspitzen. Anything goes außer Schweiger & Schweighöfer und Bollywood. Regie-Lieblinge: Fincher, Mann, Scorsese, Coppola, Lynch, die Coens, Tarantino, Cameron, De Palma, P.T. & Wes Anderson, Spielberg.
Beste Serie aller Zeiten: The Wire

Alle Reviews anschauen

Leserwertung

Eure Leserwertung:
[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]

Cast & Crew

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.