The Good Girl

© Paramount Home Entertainment

© Paramount Home Entertainment

The Good Girl

USA | Niederlande | D 2002

FSK: ab 12 Jahren

Länge: ca. 93 Min.

Studio: Fox Searchlight | Myriad Pictures | Flan de Coco Films | Hungry Eye Lowland Pictures | In-Motion AG | World Media Fonds V

Vertrieb: Paramount Home Entertainment

Filmzine-Review vom 09.06.2005

Justine (Jennifer Aniston) ist 30 und von Leben, Job und dauer-bekifftem Ehemann gelangweilt. Als sie den depressiven jungen Holden (Jake Gyllenhaal) kennenlernt, brechen beide aus der verhassten Alltagsroutine aus ….

The Good Girl ist eine schauspielerisch überzeugende Charakterstudie und ein tiefgründiges Drama – nicht, wie häufig von Presse und Vertrieb kommentiert, eine „durchtriebene“ Komödie. Als völlig gegensätzliche Charaktere mit dem gleichen Hass auf ihr vermeintlich in einer Sackgasse steckengebliebenes Leben liefern Aniston und Gyllenhaal eine beachtliche Leistung ab, die Story bleibt – mit allen unbequemen Konsequenzen – bemerkenswert realistisch und verzichtet auf jegliche rosarote Happy End-Attitüde.

Mit zwei Audiokommentaren, neun Deleted Scenes, Alternativem Ende und einem Gag Reel ist die DVD erstaunlich gut ausgestattet, die technischen Werte sind genrebedingt eher unspektakulär.

 

Katjas Filmwertung

Schauspielerisch überzeugendes Drama über Frust und Verzweiflung in einem trostlosen amerikanischen Kaff.

Katja

Katja

Originalton-Verfechterin, Fantasy- und Serien-Fan. Schaut gerne spanische und französische Filme, um den Kopf ein-, sowie auch mal Bollywood und gute RomComs, um ihn auszuschalten.

Alle Reviews anschauen

Leserwertung

Eure Leserwertung:
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Cast & Crew

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.