© Bildmaterial Concorde Home Entertainment

Tut

© Concorde Home Entertainment

© Concorde Home Entertainment

 

Tut – Der größte Pharao aller Zeiten

Kanada 2015

FSK: ab 16 Jahren

Länge: ca. 265 Min.

Studio: Muse Entertainment Enterprises

Vertrieb: Concorde Home Entertainment

Filmzine-Review vom 08.10.2015

Ägypten 1332 vor Christi: Als neunjähriger Junge wird Tutanchamun (Kaizer Akhtar) nach dem Tod seines Vaters zum Pharao ernannt. Im herrschaftlichen Palast von Theben wächst Tutanchamun (Avan Jogia) unter der Aufsicht des Großwesirs Ay (Ben Kingsley) und dem Hohepriester Amun (Alexander Siddig) zu einem engagierten Anführer heran. Im Krieg gegen die feindlichen Mitanni muss sich der Herrscher auch gegen seinen General Horemheb (Nonso Anozie) durchsetzen. Eine Liebesaffäre mit der einfachen Suhad (Kylie Bunbury) weckt bei seiner Schwester (und Königin) Ankhesamun (Sibylla Deen) tödliche Eifersucht…

In der internationalen Fernsehwelt ist der zu MTV Networks gehörende US-Kanal Spike TV nur eine kleine Nummer. Trotzdem stellte der Kabelsender mit der historischen Mini-Serie Tut – Der größte Pharao aller Zeiten eine recht ambitionierte, mitunter teuer wirkende Produktion mit einigen Schauwerten auf die Beine gestellt. Während Tut in den USA als Dreiteiler lief, wird der Titel hierzulande auf Blu-ray (und bei Amazon Prime) auf sechs Folgen verteilt. Auf historische Genauigkeit sollte man die Biographie des legendären Pharaos Tutanchamun nicht abklopfen, denn es werden allenfalls Eckpfeiler in die Handlung eingebaut.

Der Grundton des Mehrteilers rutscht zwischen all den Verschwörungen, amourösen Verwicklungen und überraschend blutigen Schlachten ab und an ins Knallige und Trashige ab, obwohl mit David Von Ancken eigentlich ein sehr erfahrener TV-Regisseur (Hell On Wheels, Californication) hinter der Kamera stand. Alexander Siddig und GoT-Veteran Nonso Anozie sind in Nebenrollen gut besetzt, der Coup ist dennoch natürlich Ben Kingsley. Aber aufgepasst: Kingsley mag zwar Oscarpreisträger sein, doch bei der Wahl seiner Rollen nimmt es der Brite, der auch schon mit Uwe Boll gedreht hat, öfter nicht so genau. Seinen Part als undurchsichtiger Großwesir, der im Schatten des Pharaos eine Intrige nach der nächsten schmiedet, spielt er hier in einer Mischung aus Routine und Langeweile.

Sets, Kostüme und Landschaften (sowie das auffällige Make-Up der Darsteller) sehen auf der Blu-Ray dank hoher Detaildichte während der gesamten Laufzeit gestochen scharf aus. Im Bonusbereich findet man einige Standard-Features zu den Dreharbeiten in Marokko.
 

Folgen

01. Vorherrschaft
02. Schicksal
03. Loyalität
04. Verrat
05. Stolz
06. Das Tal der Könige

 

 

Marcs Filmwertung

Durchaus ambitionierte Geschichtsstunde mit einigen Schauwerten und leicht trashigem Unterhaltungswert.

Marc

Marc

Cineast bis in die Haarspitzen. Anything goes außer Schweiger & Schweighöfer und Bollywood. Regie-Lieblinge: Fincher, Mann, Scorsese, Coppola, Lynch, die Coens, Tarantino, Cameron, De Palma, P.T. & Wes Anderson, Spielberg.
Beste Serie aller Zeiten: The Wire

Alle Reviews anschauen

Leserwertung

Eure Leserwertung:
[Gesamt:3    Durchschnitt: 3.7/5]

Cast & Crew

Themen/Keywords

Diese DVD/Blu-ray wurde uns vom Vertrieb Concorde Home Entertainment kostenlos zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt. Unsere Bewertung ist davon jedoch nicht beeinflusst und gibt die unabhängige, persönliche Meinung des jeweiligen Rezensenten wieder.
Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.