© Bildmaterial Disney 2019

Captain America – The First Avenger

© 2019 Disney

Captain America – The First Avenger (4K UHD)

USA 2011

FSK: ab 12 Jahren

Länge: ca. 124 Min.

Vertrieb: Walt Disney Studios Home Entertainment

Filmzine-Review vom 10.05.2019

Der schmächtige Amerikaner Steven Rogers (Chris Evans) ist für den Einsatz an der Front aus medizinischer Sicht ungeeignet und wird immer wieder ausgemustert. Doch Rogers will während des Zweiten Weltkreiges seinen Beitrag leisten und bleibt hartnäckig. Als bei einer Versuchsreihe unter Aufsicht von Dr. Abraham Erskine (Stanley Tucci) ein besonders aufrechter und moralisch einwandfreier Kandidat gesucht wird, wittert Rogers trotz seiner körperlichen Defizite seine Chance und kann sich gegen die Konkurrenz durchsetzen. Dank eines Serums aus dem Labor von Howard Stark (Dominic Cooper) wird aus dem Bürschen ein Vorzeige-Held mit Superkräften. Als Captain America zieht er gegen die Organisation HYDRA und dessen Nazi-Anführer Red Skull (Hugo Weaving) in die Schlacht…

Pünktlich zum großen Endgame-Schlussakkord veröffentlicht Disney Captain America – The First Avenger erstmalig in 4K. Der vorletzte Film aus der ersten MCU-Phase aus dem Jahr 2011 wird leicht unterschätzt, dabei kann sich die Origin-Story nach wie vor sehen lassen. Statt auf Effekt-Overkill oder Bombast-Action setzt Regisseur Joe Johnston auf glänzende, fast schon ein wenig altmodische Unterhaltungswerte, die sich bewusst am klassischen Hollywood-Kino orientieren. Die schönste Szene ist dann konsequenterweise die köstliche Musical-Nummer, in der Captain America mit seinen Showgirls von Bühne zu Bühne durch die Heimat tingelt, um für Kriegsanleihen zu werben. Wenn getrickst wird, dann auf hohem Niveau, insbesondere die Wandlung des schmächtigen und blassgesichtigen Chris Evans zum Muskelmann ist beeindruckend und amüsant umgesetzt. Als Held, der über sich hinauswachsen muss, ist Evans perfekt besetzt. Mit Tommy Lee Jones, Stanley Tucci, Hugo Weaving und der ebenso charmanten wie resoluten Hayley Atwell als Peggy Carter fand man zudem für alle Nebenrollen hervorragende Darsteller.

Auch in 4K hinterlässt das Bild einen sehr klaren und sauberen Eindruck. Der echte Wow-Effekt will sich dann aber nicht einstellen, denn abgesehen von einigen kleinen Details (Captain Americas Schild, Red Skulls Gesicht) hält sich der Mehrwert im Vergleich zur Blu-ray doch in Grenzen. Der kraftvolle und basslastige Sound (DTS-HD 7.1) macht viel Spaß, wenngleich die engl. Originalspur (Dolby Atmos) für noch mehr Stimmung im Heimkino sorgt.

 

Blu-ray & 4K UHD Extras:

    • Audiokommentar mit Joe Johnston, Shelly Johnson und Jeffrey Ford
    • Marvel One-Shot: Etwas Lustiges geschah auf dem Weg zu Thors Hammer (4 min)
    • Ausstattung eines Helden (11 min)
    • Howling Commandos (6 min)
    • Erweiterte Technologie (6 min)
    • Hinter dem Schädel (10 min)
    • Captain Americas Wurzeln (11 min)
    • Die Transformation (9 min)
    • Das Zusammentreffen beginnt (2 min)
    • 4 Deleted Scenes mit optionalem Audiokommentar (6 min)
    • 2 Original Kinotrailer, Game Trailer und animierter Avengers Trailer

 

Marcs Filmwertung

Auch ohne Bombast-Action bietet die Origin-Story von Captain America glänzende Comichelden-Unterhaltung mit Mut zu ironischer Distanz.

Marc

Marc

Cineast bis in die Haarspitzen. Anything goes außer Schweiger & Schweighöfer und Bollywood. Regie-Lieblinge: Fincher, Mann, Scorsese, Coppola, Lynch, die Coens, Tarantino, Cameron, De Palma, P.T. & Wes Anderson, Spielberg.
Beste Serie aller Zeiten: The Wire

Alle Reviews anschauen

Leserwertung

Eure Leserwertung:
[Gesamt:5    Durchschnitt: 4.4/5]

 

Cast & Crew

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.