© Bildmaterial Marvel Studios 2018

Avengers: Infinity War

© Marvel Studios 2018

Avengers: Infinity War

USA 2018

FSK: ab 12 Jahren

Länge: ca. 149 Min.

Vertrieb: Walt Disney Studios Home Entertainment

Filmzine-Review vom 13.09.2018

Auf der intergalaktischen Jagd nach den sechs Infinity Steinen ist der Titan Thanos (Josh Brolin) kurz vor dem Ziel. Mit den Steinen will Thanos das Universum ins Gleichgewicht bringen, auch wenn er dabei die Bevölkerungen vieler Planeten halbiert. Die Avengers erkennen die Stärke des übermächtigen Gegners fast zu spät und kämpfen auf verlorenem Fuß. Als Hüter der beiden fehlenden Steine sind besonders Doctor Strange (Benedict Cumberbatch) und Vision (Paul Bettany) unter besonderer Beobachtung…

2018 startet Marvel aber mal richtig durch: Mit Black Panther und Avengers: Infinitiy War, dem mittlerweile 19. Film in der zehnjährigen Geschichte des MCU, erreichen die Superhelden-Abenteuer ihren bisherigen Höhepunkt. Den beiden Co-Regisseuren Anthony and Joe Russo (verantwortlich für die zwei letzten Captain America) gelingt in Infinitiy War ein wahrlich gigantischer Balance-Akt: Fast mühelos jonglieren sie zwischen den Avengers und den Guardians hin und her, ohne den Blick auf den neuen Megabösewicht zu verlieren: Thanos, der Weltenzerstörer, der für die Erfüllung seiner Ziele in der berührendsten Szene des Films sogar das Leben seiner eigenen Stieftochter Gamora (Zoe Saldana) opfert. Schon in der Eingangssequenz, in der der Titan Loki (Tom Hiddleston) über die Klinge springen lässt und den Hulk (Mark Ruffalo) nach Strich und Faden vermöbelt und nachhaltig traumatisiert, wird die Übermacht dieses Gegners eindrucksvoll demonstriert. Gegen die geballte Thanos-Power schickt das Drehbuch die Superhelden grüppchenweise in verschiedene Ecken des Universums: Tony Stark/Iron Man (Robert Downey Jr) ist an der Seite von Doctor Strange und mit Unterstützung von Spider-Man (Tom Holland) unterwegs. Thor (Chris Hemsworth) trifft in den witzigsten Szenen auf einen schwer beeindruckten Star Lord (Chris Pratt) und den Rest der Guardians of the Galaxy (mit Teenager-Groot) während Captain America (Chris Evans), Black Widow (Scarlett Johansson) mit Vision und Scarlet Witch (Elizabeth Olsen) sich in Wakanda zusammen mit Black Panther (Chadwick Boseman) auf den Großangriff von Thanos‘ Schergen vorbereiten. Mit einem überraschend verlustreichen Finale lässt das Spektakel den Zuschauer nach 150 Minuten Avengers: Infinitiy War ziemlich atemlos zurück, aber keine Sorge, die Auflösung mit dem kurz angeteaserten Hoffnungsträger Captain Marvel (Brie Larson) erfolgt nächstes Jahr…

Das Bombastkino wird auf der Blu-ray wie schon bei den Vorgängern mit fantastischer Bild- und Tonqualität veredelt. Die Extras punkten mit einem Audiokommentar mit den Regisseuren Joe und Anthony Russo und den Drehbuchautoren Christopher Markus & Stephen McFeely sowie gut 45 Minuten an Featurettes, zusätzlichen Szenen und den obligatorischen Pannen vom Dreh.

 

Blu-ray Extras:

    • Audiokommentar mit den Regisseuren Joe und Anthony Russo und den Drehbuchautoren Christopher Markus & Stephen McFeely
    • Intro der Regisseure Joe und Anthony Russo (2 min)
    • Pannen vom Dreh (4 min)
    • 4 zusätzliche Szenen  (10 min)
    • Neue Teams (5 min)
    • Der wahnsinnige Titan (7 min)
    • Über die Schlacht auf Titan (10 min)
    • Über die Schlacht in Wakanda (11 min)

 

Marcs Filmwertung

Mehr Superhelden-Action geht nicht: Ohne Frage der bisherige Höhepunkt aller Marvel-Filme mit Endzeitstimmung und einem Koloss von Bösewicht.

Marc

Marc

Cineast bis in die Haarspitzen. Anything goes außer Schweiger & Schweighöfer und Bollywood. Regie-Lieblinge: Fincher, Mann, Scorsese, Coppola, Lynch, die Coens, Tarantino, Cameron, De Palma, P.T. & Wes Anderson, Spielberg.
Beste Serie aller Zeiten: The Wire

Alle Reviews anschauen

Leserwertung

Eure Leserwertung:
[Gesamt:5    Durchschnitt: 4.8/5]

Trailer

Cast & Crew

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.