© Bildmaterial Studiocanal

Der Himmel über Berlin

© Studiocanal

Der Himmel über Berlin

D 1987

FSK: ab 6 Jahren

Länge: ca. 128 Min.

Vertrieb: Studiocanal

Filmzine-Review vom 23.06.2018

Damiel (Bruno Ganz) und Cassiel (Otto Sander) sind zwei Engel, die durch das geteilte Berlin wandern oder über der Stadt schweben, und die Menschen unsichtbar begleiten und ihnen Trost spenden. Als Damiel sich in die Zirkusartistin Marion (Solveig Dommartin) verliebt, möchte er die Unsterblichkeit aufgeben und sehnt sich nach einem irdischen Dasein. Derweil knüpft er Kontakt zum Filmstar Peter Falk, der gerade in Berlin dreht und selbst ein Engel war…

Neben Paris, Texas dürfte Der Himmel über Berlin ohne Frage zu den besten und beliebtesten Werken von Wim Wenders gehören. Der mehrfach preisgekrönte Film (u.a. Goldene Palme), längst ein Klassiker des deutschen Autorenkinos, ist das ultimative Porträt des alten, noch in Ost und West geteilten, Berlins und seiner Bewohner. Der faszinierend klare Blick auf eine Stadt, die es so gar nicht mehr gibt, lebt von einer oft magischen Bildgestaltung (Kamera: Henri Alekan) in stimmungsvollen Schwarz-Weiß-Tönen. Das improvisierte Drehbuch mit zum Teil ziemlich verschwurbelten Texten von Peter Handke und einer sehr losen Erzählstruktur machen den Einstieg zunächst nicht leicht, doch das Großstadtmärchen entfaltet schnell eine Aura, der man sich nicht entziehen kann.

Der von der Wim Wenders-Stiftung sorgfältig in 4K restaurierte Klassiker ist für Cineasten ein Pflichtkauf. Es muss ja nicht gleich die aufwendige Collector’s Edition sein, auch der reguläre Blu-ray Release verfügt über grandioses, neu produziertes Bonusmaterial. Zu den Extras gehören u.a Audiokommentare von Wim Wenders sowie von Peter Falk mit Wim Wenders, ein von Roger Willemsen geführtes Interview mit Wim Wenders, ein Helikopterflug über Berlin mit Luftaufnahmen während der Dreharbeiten sowie der sehenswerte Beitrag „Masterclass von Wim Wenders: Ein Werk in Bewegung – Die Restaurierungsarbeiten der Wim Wenders-Stiftung am Beispiel von Der Himmel über Berlin“. Der Regisseur lässt es sich auch nicht nehmen und besucht natürlich die alten Drehorte des Films. Die markanteste Veränderung hat dabei wohl der Potsdamer Platz durchgemacht: vom ehemaligen maroden Grenzgebiet zum gigantischen Freizeit-Komplex.

 

Blu-ray Extras:

    • Audiokommentare von Wim Wenders und Peter Falk
    • Audiokommentare von Wim Wenders
    • Interview mit Wim Wenders anlässlich der 4K-Restaurierung von Der Himmel über Berlin (39 min)
    • Wim Wenders – Befragt von Roger Willemsen (27 min)
    • Masterclass von Wim Wenders: „Ein Werk in Bewegung – Die Restaurierungsarbeiten der Wim Wenders Stiftung am Beispiel von Der Himmel über Berlin“ (Vortrag in Englisch, Aufzeichnung im Rahmen der 68. Berlinale 2018, 31 min)
    • Helikopterflug über Berlin: Luftaufnahmen während der Dreharbeiten 1986 (10 min)
    • Berlin, der Himmel über Wim Wenders“ aus ARTE Stadt Land Kunst (14 min)
    • Geschnittene Szenen mit Kommentar von Wim Wenders (31 min)
    • Original-Trailer mit Curt Bois, Kinotrailer Director’s Cut, Kinotrailer
    • 5 Trailer zu weiteren Titeln

 

Marcs Filmwertung

Die melancholische Hommage an das geteilte Berlin vor dem Mauerfall ist längst ein Klassiker des deutschen Kinos.

Marc

Marc

Viel-Gucker und Viel-Reviewer. Mag's gern spannend und auch gerne mal blutig. Zur Abwechslung darf es aber auch mal ein Klassiker sein, Hauptsache gutes Kino.

Alle Reviews anschauen

Leserwertung

Eure Leserwertung:
[Gesamt:4    Durchschnitt: 4.3/5]

Trailer

Cast & Crew

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.