Die drei Musketiere

© Highlight

© Highlight

Die drei Musketiere

The Three Musketeers

USA | GB | Frankreich | D 2011

FSK: ab 12 Jahren

Länge: ca. 111 Min.

Studio: Constantin Film

Vertrieb: Highlight

Filmzine-Review vom 27.02.2012

Frankreich im 17. Jahrhundert: mit großen Ambitionen reist der junge D’Artagnan (Logan Lerman) nach Paris, um am Hofe des Königs Musketier zu werden. Nach anfänglichen Raufereien mit den legendären Musketieren Athos (Matthew Macfadyen), Aramis (Luke Evans) und Porthos (Ray Stevenson) schließt sich D’Artagnan dem Trio an und kämpft an deren Seite gegen den intriganten Kardinal Richelieu (Christoph Waltz), dessen Handlanger Rochefort (Mads Mikkelsen) und die fiese Milady De Winter (Milla Jovovich)…

\“Einer für Alle – Alle für einen\“ – Das ewig alte Musketier-Mantra hat auch in der jüngsten Verfilmung des Klassikers von Alexandre Dumas natürlich Bestand. Ansonsten nimmt es Regisseur Paul W.S. Anderson mit der literarischen Vorlage nicht sonderlich genau: Superheldengleich ziehen die wackeren Musketiere hier gegen ganze Legionen von Bösewichtern ins Feld und liefern sich neben den klassischen Degen-Gefechten zusätzlich bombastische Schlachten in einem Luftschiff über den Wolken. Das ist überwiegend albern und dämlich, verfügt aber zumindest über weite Strecken über passable Schauwerte. Anderson wird nicht zu Unrecht als \“Michael Bay der B-Movies\“ bezeichnet und erweist sich in dieser Adaption als Experte für schnelle Oberflächenreize. Schauspielerisch gibt es mehr Schatten als Licht: Das Heldentrio und der junge D’Artagnan bleiben genau wie Milla Jovovich als zwielichtige Milady De Winter ziemlich blass. Wie gut, dass Christoph Waltz als intriganter Kardinal Richelieu sowie Mads Mikkelsen zumindest die Schurkenrollen angemessen ausfüllen. Finanziell ereilte die internationale Produktion dasselbe Schicksal wie einst Der Name der Rose: während sich in den USA kaum jemand für den Film interessierte, war das Werk in Europa durchaus erfolgreich.
Die Blu-ray erreicht mühelos Referenzniveau, besonders das knackig scharfe Bild setzt Maßstäbe. Bei den Standard-Extras (Audiokommentar, Promo-Making of, Infos zu den historischen Drehorten in Bayern) sieht’s nicht ganz so rosig aus. Deutlich mehr Features bietet die limitierte 3D Premium Edition.

Folgen

 

Marcs Filmwertung

Krawallig-rasante Neuinterpretation, die aber ohne den Charme früherer Verfilmungen über die Runden kommen muss.

Marc

Marc

Cineast bis in die Haarspitzen. Anything goes außer Schweiger & Schweighöfer und Bollywood. Regie-Lieblinge: Fincher, Mann, Scorsese, Coppola, Lynch, die Coens, Tarantino, Cameron, De Palma, P.T. & Wes Anderson, Spielberg.
Beste Serie aller Zeiten: The Wire

Alle Reviews anschauen

Leserwertung

Eure Leserwertung:
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Cast & Crew

Themen/Keywords

,
Diese DVD/Blu-ray wurde uns vom Vertrieb Highlight kostenlos zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt. Unsere Bewertung ist davon jedoch nicht beeinflusst und gibt die unabhängige, persönliche Meinung des jeweiligen Rezensenten wieder.
Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.