Disturbia

© Paramount Home Entertainment

© Paramount Home Entertainment

 

Disturbia

USA 2007

FSK: ab 16 Jahren

Länge: ca. 100 Min.

Studio: Dream Works

Vertrieb: Paramount Home Entertainment

Filmzine-Review vom 29.01.2008

Kale (Shia LaBeouf) hat wegen einer handgreiflichen Auseinandersetzung mit seinem Lehrer gerichtlich verordneten Hausarrest – eine Fußfessel sorgt dafür, dass er sich nicht mehr als 30 Meter von seinem Elternhaus fortbewegen kann. Aus Langeweile und Neugier spioniert er nicht nur der neuen Nachbarstochter Ashley (Sarah Roemer) mit dem Fernglas nach, sondern wird auch auf verdächtige Aktivitäten des Nachbarn von gegenüber aufmerksam. Fährt Mr. Turner (David Morse) etwa genau den Wagen, den die Polizei im Zusammenhang mit einer vermissten Frau sucht? Und was ist in den Plastiksäcken, die Turner nachts aus seinem Haus schleppt? Zusammen mit Ashley und Freund Ronnie weitet Kale die Observierung aus…

Disturbia als moderne Version von Das Fenster zum Hof zu bezeichnen, geht schon allein aus Respekt vor den Herren Hitchcock und Stewart ein paar Schritte zu weit, dennoch sind Parallelen zwischen den beiden Filmen nicht von der Hand zu weisen: ein ans Haus gebundener Beobachter, ein potenzieller Mörder direkt gegenüber, zu Erkundungen auf feindliches Terrain vorgeschickte Freunde – und jede Menge Spannung. Disturbia gelingt es, die Ungewissheit über Schuld oder Unschuld des Nachbarn lange genug aufrecht zu erhalten, und bereitet dem Zuschauer eine recht spannende, wenn auch eher konventionelle letzte halbe Stunde. Pfiffige Dialoge, gerade unter den Jungdarstellern, helfen über ein paar Schwachstellen im Drehbuch hinweg und machen Disturbia besonders für das jüngere Zielpublikum zu einem sehenswerten Thriller.

Neben einem Audiokommentar, den der Regisseur mit seinen beiden Jungdarstellern bestreitet (und bei dem Miss Roemer nebenbei schmatzend ein Hähnchen verdrückt), bietet die DVD einen Trivia Track, der während des Films mehr oder weniger wissenswerte Informationen aufzeigt. Dazu gesellen sich ein etwas loblastiges Making of sowie vier entfallene Szenen, in denen die Mutter-Sohn-Beziehung vertieft wird.

 

Ninas Filmwertung

Unterhaltsamer Thriller mit einer Verbeugung vor Altmeister Hitch.

Nina

Nina

Synchronisationsverweigerin. Steht auf Klassiker und hat eine Schwäche für Hitchcock, James Stewart und Cary Grant. Bevorzugt Independent-Kino und visuell aus dem Rahmen fallende Filme à la Tim Burton oder Wes Anderson.

Alle Reviews anschauen

Leserwertung

Eure Leserwertung:
[Gesamt: 1   Durchschnitt:  4/5]

Cast & Crew

Diese DVD/Blu-ray wurde uns vom Vertrieb Paramount Home Entertainment kostenlos zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt. Unsere Bewertung ist davon jedoch nicht beeinflusst und gibt die unabhängige, persönliche Meinung des jeweiligen Rezensenten wieder.
Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.