© Bildmaterial Universal Pictures Home Entertainment

Fast & Furious 9

© Universal Pictures Home Entertainment

Fast & Furious 9 – Die Fast & Furious Saga

F9: The Fast Saga

USA 2020

FSK: ab 12 Jahren

Länge: ca. 150 Min.

Vertrieb: Universal Pictures Home Entertainment

Filmzine-Review vom 12.10.2021

Eigentlich wollte sich Dominic Toretto (Vin Diesel) auf seiner Ranch mit Freundin Letty (Michelle Rodriguez) um die Erziehung seines Sohnes kümmern, doch lange währt der Ruhestand nicht: Cyberterroristin Cipher (Charlize Theron) ist nämlich immer noch auf freiem Fuß und auf der Suche nach einem mysteriösen Satellitengerät, mit dem man alle globalen Verteidigungssysteme kontrolliert. Schlimmer noch, sein entfremdeter kleiner Bruder Jakob (John Cena), den Dom seit Ewigkeiten nicht mehr gesehen hat, hat sich mit einem übergeschnappten Milliardär (Thue Ersted Rasmussen) zusammengetan und ist ebenfalls hinter dem Gerät her. Dom und seine Crew müssen erneut die Welt retten…

Pünktlich zum 20. Jubiläum startet die mittlerweile neunte Folge der Fast & Furious-Reihe. Diesmal wieder unter der Regie von Justin Lin, der kein Unbekannter dieses kolossalen Action-Franchise ist, schließlich ist Lin u.a. für den außerordentlich gelungenen und vielleicht besten Teil (FF5) verantwortlich. Die ersten Abnutzungserscheinungen, die das Vergnügen zuletzt etwas geschmälert haben, kann der Veteran allerdings auch nicht ausbügeln. Zwar geht es im fiktiven mittelamerikanischen Land Montequinto mit einer wilden Verfolgungsjagd mit etlichen explodierenden Landminen und einer unmöglichen Flucht über eine wackelige Seilbrücke aberwitzig und rasant los, doch die anschließenden Action-Highlights in London, Edinburgh und Tokio sind weniger spektakulär und lassen den Film unnötig auf rekordverdächtige zweieinhalb Stunden Laufzeit anschwellen. Mit einem Augenzwinkern wird zudem die Albernheit der waghalsigen und mehr denn je Logik und Schwerkraft überwindenden Stunts der Serie unterstrichen, besonders in der Szene, in der Tej (Ludacris) und Roman (Tyrese Gibson) in einem umgebauten Pontiac Fiero kurz ins All fliegen. Vielleicht hat sich das Franchise diesen Hauch von Selbstironie nach zwei Dekaden auch verdient, aber der Schritt zur unfreiwilligen Komik ist nicht mehr weit. Darstellerisch bekommt neben dem gewohnt knurrigen Vin Diesel und seinem Team John Cena als missratener jüngerer Bruder einen größeren Aufritt, allerdings ist Cena als Bösewicht nicht wirklich einschüchternd. Das trifft auch auf Charlize Theron zu, die einen Großteil ihrer Rolle gefangen in einem Glaskäfig verbringt, und nicht nicht wirklich viel zum Geschehen beiträgt. Schmerzlich vermisst wird hingegen Jason Statham, der zumindest im Abspann noch einen versöhnlichen kleinen Auftritt hat.

Die Blu-ray bietet neben der Kinofassung auch den um sieben Minuten längeren Director’s Cut, der aber das Ganze nur noch weiter unnötig aufbläst. Technisch lässt es die Scheibe mit Dolby Atmos (Dt & Eng) ordentlich im Heimkino krachen. Die Extras bieten u.a. ein neunteiliges Making of, einen Supercar-Rundgang mit John Cena und das fast schon obligatorische Gag Reel.

 

Blu-ray Extras:

    • Kinofassung: 143 min &  Director’s Cut: 150 min
    • Audiokommentar zu Kinofassung und Director’s Cut mit Regisseur Justin Lin
    • F9: Voll dabei (9-teilig, 46 min)
    • Praktisch ganz schnell (8 min)
    • Prioritätswechsel (4 min)
    • Gerechtigkeit für Han (4 min)
    • Ein Tag am Set mit Justin Lin (10 min)
    • Gag Reel (4 min)
    • John Cena: Supercar-Superfan (5 min)

 

Marcs Filmwertung

Gewohnt souverän inszenierter Action-Overkill, aber im Fast & Furious-Universum gab es schon deutlich bessere Teile.

Marc

Marc

Cineast bis in die Haarspitzen. Anything goes außer Schweiger & Schweighöfer und Bollywood. Regie-Lieblinge: Fincher, Mann, Scorsese, Coppola, Lynch, die Coens, Tarantino, Cameron, De Palma, P.T. & Wes Anderson, Spielberg.
Beste Serie aller Zeiten: The Wire

Alle Reviews anschauen

Leserwertung

Eure Leserwertung:

Trailer

Dieses Video ansehen auf YouTube.
Klick auf das Video-Vorschaubild stellt eine Verbindung zu YouTube her und setzt YouTube-Cookies auf Deinem Rechner. (Weitere Datenschutzinfos.)

Cast & Crew

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.