Homeland – Staffel 1 (4 DVDs)

© 20th Century Fox Home Entertainment

© 20th Century Fox Home Entertainment

 

Homeland – Staffel 1 (4 DVDs)

USA 2011

FSK: ab 16 Jahren

Länge: ca. 600 Min.

Studio: Showtime

Vertrieb: 20th Century Fox Home Entertainment

Filmzine-Review vom 06.07.2013

Als Marineoffizier Nick Brody (Damian Lewis) nach 8 Jahren Kriegsgefangenschaft im Nahen Osten befreit wird und zu seiner Familie zurückkehrt, wird er in den USA als Held gefeiert. Nur CIA-Agentin Carrie Mathison (Claire Danes) ist misstrauisch. Sie hat einen vTipp bekommen, dass ein Kriegsgefangener übergelaufen sei – sie vermutet, dass Brody im Auftrag von al-Qaeda einen Anschlag plant und lässt sein Haus verwanzen. Bei der Rund-um-die-Uhr-Überwachung erhält sie wenig Hinweise auf eine Verschwörung, vielmehr beobachtet sie einen schwer traumatisierten Mann, der ins Leben zurückfinden will, und den noch sehr holprigen Alltag einer Familie, die ihren Vater und Ehemann längst tot geglaubt hatte…

Schon die Erfolgsserie 24 macht den Terror im eigenen Land (aus Sicht der USA) zum Thema. Doch während 24 in einem Affenzahn von Plot-Wendung zu Plot-Wendung galoppierte und Jack Bauer seinen Weg mit Leichen pflasterte, schlägt Homeland moderatere Töne an. Tatsächlich konzentriert sich das Remake der israelischen Serie Prisoners of War („Hatufim“) auf eine etwas subtilere Erzählführung. Das Spannungsbarometer dennoch stets am Anschlag, setzt Carrie alles daran, ihre Arbeitgebeer von Brodys Sleeper-Dasein zu überzeugen – und riskiert dabei nicht nur ihren Job sondern auch ihre Gesundheit. Ihre psychische Krankheit übernimmt zusehends die Kontrolle über Geist und Körper. Ihre eigene Verwirrung überträg sich auf den Zuschauer – verrennt sie sich durch ihre eigene Paranoia in eine fixe Idee, oder hat Brody tatsächlich dunkle Pläne? Claire Danes ist wohl eine der unterbeschäftigsten, aber überdurchschnittlich talentierten Hollywood-Schauspielerinnen. Zuletzt hinterließ sie als autistische Tierwissenschaftlerin im HBO-Film Temple Grandin bleibenden Eindruck, hier mimt sie nicht weniger überzeugend die besessene Agentin, die vor lauter Tatendrang ihr eigenes Leben vergisst. Während Carrie zunehmend durchdreht, bleibt Brody komplett undurchsichtig: Damian Lewis agiert stets kontrolliert und keiner seiner Gesichtszüge verrät, ob Carrie mit ihren Vermutungen richtig liegt. Auch den Nebenfiguren wie Brodys Ehefrau Jessica (Morena Baccarin) oder Carries Mentor Saul wird ausreichend Zeit für eigene Entwicklungen zugestanden. Beide Hauptdarsteller sowie die Serie selbst räumten 2013 den Golden Globe ab.

Folgen

  • DVD 1:
    • 01 Der Verdacht
    • 02 Die Garage
    • 03 Die Halskette
  • DVD 2:
    • 04 Allein im Regen
    • 05 Die Klinge
    • 06 Lügen
  • DVD 3:
    • 07 Die Hütte am See
    • 08 Kameraden
    • 09 ISSA
    • 10 Der Kanidat
  • DVD 4:
    • 11 Die Weste
    • 12 Marine One

 

Ninas Filmwertung

Ultraspannend: Homeland lässt die Grenzen zwischen Richtig und Falsch verschwimmen.

Nina

Nina

Synchronisationsverweigerin. Steht auf Klassiker und hat eine Schwäche für Hitchcock, James Stewart und Cary Grant. Bevorzugt Independent-Kino und visuell aus dem Rahmen fallende Filme à la Tim Burton oder Wes Anderson.

Alle Reviews anschauen

Leserwertung

Eure Leserwertung:

Cast & Crew

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.