Tage am Strand

© Concorde Home Entertainment

© Concorde Home Entertainment

Tage am Strand

Adore

Frankreich | Australien 2013

FSK: ab 12 Jahren

Länge: ca. 111 Min.

Studio: Gaumont | Ciné@ | Hopscotch Features | Mon Voisin Productions | France 2 Cinema

Vertrieb: Concorde Home Entertainment

Filmzine-Review vom 04.04.2014

Roz (Robin Wright) und Lil (Naomi Watts) sind schon seit Kindheitstagen beste Freundinnen. Auch Lils Sohn Ian (Xavier Samuel) und Roz‘ Sohn Tom (James Frecheville) wachsen wie Brüder auf, sodass die beiden Familien in trauter Harmonie jede freie Minute miteinander verbringen. Bis sich eine ungewöhnliche Liebesgeschichte entwickelt…

Die französische Regisseurin Anne Fontaine wollte Adore (so der englische Originaltitel) auf keinen Fall in Frankreich ansiedeln. Das Ergebnis gibt ihr Recht. Mit einer internationalen englischsprachigen Cast und dem Drehort Australien hat sie den perfekten Rahmen für ein Sommer-Liebesabenteuer der besonderen Art gewählt, denn vor dieser Kulisse kann man eigentlich nur einen Wohlfühlfilm drehen, aber einen mit Ecken und Kanten. Sommer, Sonne, Felsen, Strand und Meer – Roz, Lil, Ian und Tom genießen das Leben an der australischen Küste in allen Zügen. Schlechtes Wetter? Gibt’s nicht. Arbeit? Naja, am Rande mal. Störende Väter bzw. Ehemänner? Sind entweder schon traurig beerdigt worden oder werden sanft abgeschoben. Und so ist alles bereit für eine außergewöhnliche Vierecksgeschichte, die – basierend auf einer Novelle von Doris Lessing – ebenso tief empfundene wie irritierende Liebesgeschichten erzählt. Dass ihre Konstellation keine gewöhnliche ist, ist vor allem den beiden Frauen klar – dass es im entscheidenden Moment keine Rolle spielt, aber auch.

Authentisch sind die Figuren dank der bemerkenswerten Schauspielleistungen alle, ob sie realistisch sind, darf man sich nicht fragen, wenn man das lockere Lebensgefühl der Tage am Strand genießen möchte. Immerhin basiert die literarische Vorlage angeblich auf einer wahren Geschichte. Das Verdienst der Regisseurin und der sensationellen Cast ist es, aus dieser ungewöhnlichen Story ein sinnlich-romantisches Drama gemacht zu haben, das einfach nur zuschaut, ohne zu bewerten, und dabei jeglichen moralischen Zeigefinger außen vor lässt. Zweifellos wird Tage am Strand dabei nicht jedem gefallen: wer sich an der geschickt umgangenen, aber aus dem Hinterkopf nicht wegzudenkenden Inzest-Thematik stört, dem wird das Zuschauen vermutlich schwer fallen.

 

Katjas Filmwertung

Ebenso ungewöhnliche wie sinnlich-romantische Liebesgeschichte vor sommerlicher Wohlfühlkulisse.

Katja

Katja

Originalton-Verfechterin, Fantasy- und Serien-Fan. Schaut gerne spanische und französische Filme, um den Kopf ein-, sowie auch mal Bollywood und gute RomComs, um ihn auszuschalten.

Alle Reviews anschauen

Leserwertung

Eure Leserwertung:

Cast & Crew

Diese DVD/Blu-ray wurde uns vom Vertrieb Concorde Home Entertainment kostenlos zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt. Unsere Bewertung ist davon jedoch nicht beeinflusst und gibt die unabhängige, persönliche Meinung des jeweiligen Rezensenten wieder.
Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.