Warm Bodies

© Concorde Home Entertainment

© Concorde Home Entertainment

Warm Bodies

USA 2013

FSK: ab 12 Jahren

Länge: ca. 98 Min.

Studio: Summit Entertainment

Vertrieb: Concorde Home Entertainment

Filmzine-Review vom 25.07.2013

In einer postapokalyptischen Welt entwickelt Zombie R (Nicholas Hoult) Gefühle für Julie (Teresa Palmer), der Tochter von General Grigio (John Malkovich). Dass R gerade erst das Gehirn von ihrem Freund verspeist hat, ist zunächst nicht förderlich, doch Julie erkennt, dass unter Rs fahler Haut noch menschliche Züge schlummern…

Was da wohl Zombie-Urvater George R. Romero zu sagen würde: Seine lebenden Toten sind mittlerweile fest im Horror-Mainstream etabliert. The Walking Dead ist momentan DER angesagte TV-Knüller schlechthin und im Kino sind mit World War Z mittlerweile regelrechte Zombie-Blockbuster am Start. Der nächste Streich: Warm Bodies, die erste romantische Zombie-Komödie (oder Rom-Zom-Com) mit richtig viel Herz und Gefühl und gelegentlichen Anleihen bei Shakespeare. Das mag sich reichlich ballaballa anhören, funktioniert aber unter der Regie von Jonathan Levine (50/50 – Freunde fürs (Über)Leben) ausgesprochen gut. Basierend auf der Romanvorlage Mein fahler Freund lässt Warm Bodies den Großteil der Geschichte aus der Perspektive von \“R\“ (der sich nur an den ersten Buchstaben seines Namens erinnern kann) erzählen, der die unzähligen Schwierigkeiten des Zombie-Daseins, z. B. Sprechen und Motorik, mit augenzwinkerndem Witz aus dem Off kommentiert. Ex-Kinderdarsteller Nicholas Hoult (About a Boy) und Teresa Palmer machen ihre Sache als ungewöhnliches Romeo & Julia-Paar richtig gut, besonders die Annäherungsversuche in der ersten Hälfte haben einen ganz besonderen Charme. Nicht so gelungen und deutlich konventioneller ist das action-lastige Finale zwischen einem waffenschwingenden John Malkovich und den \“Knochen\“ (im Original \“Bonies\“), mäßig animierten Skelett-Monstern auf der Jagd nach Menschenfleisch.

Das Gesamtpaket der Blu-ray stimmt: Dank hoher Schärfe und guter Schwarzwerte macht nicht nur das Bild einen formidablen Eindruck, auch die sehr großzügige Bonus-Sektion der Scheibe lässt kaum Wünsche offen. Als Anspieltipp eignen sich der lockere Audiokommentar mit Regisseur Jonathan Levine und den Hauptdarstellern Nicholas Hoult/Teresa Palmer sowie das Feature zur Roman- und Filmentwicklung. Durchaus zum Schmunzeln: Nebendarsteller-Komiker Rob Corddry in voller Zombie-Montur in \“Wie man einen Zombie spielt\“.

 

Marcs Filmwertung

Marc

Marc

Cineast bis in die Haarspitzen. Anything goes außer Schweiger & Schweighöfer und Bollywood. Regie-Lieblinge: Fincher, Mann, Scorsese, Coppola, Lynch, die Coens, Tarantino, Cameron, De Palma, P.T. & Wes Anderson, Spielberg.
Beste Serie aller Zeiten: The Wire

Alle Reviews anschauen

Leserwertung

Eure Leserwertung:
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Cast & Crew

Diese DVD/Blu-ray wurde uns vom Vertrieb Concorde Home Entertainment kostenlos zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt. Unsere Bewertung ist davon jedoch nicht beeinflusst und gibt die unabhängige, persönliche Meinung des jeweiligen Rezensenten wieder.
Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.