© Bildmaterial Ascot Elite Home Entertainment

Am Sonntag bist du tot

© Ascot Elite Home Entertainment

© Ascot Elite Home Entertainment

 

Am Sonntag bist du tot

Calvary

Irland 2013

FSK: ab 16 Jahren

Länge: ca. 97 Min.

Studio: Reprisal Films

Vertrieb: Ascot Elite Home Entertainment

Filmzine-Review vom 15.03.2015

Beim Abnehmen der Beichte wird Father James Lavelle (Brendan Gleeson) von einem Mann bedroht, der als Kind von einem mittlerweile verstorbenen Priester missbraucht wurde. Um ein Exempel zu statuieren, will er Lavelle in sieben Tagen umbringen. Dieser nimmt die Drohung ernst und verbringt die darauffolgende Woche damit, mit sich selbst und seiner Gemeinde in der irischen Kleinstadt ins Reine zu kommen, doch die Bewohner machen es ihm nicht gerade leicht…

Die Befürchtung, Am Sonntag bist du tot könnte ein klerikales Rührstück mit Bekehrungsintention sein, kann man glücklicherweise direkt über Bord werfen. Der deutsche Titel weckt unpassende Horror-Assoziationen, der Originaltitel Calvary macht die Intentionen des rabenschwarzen Dramas schon deutlicher: Ein Unschuldiger soll für die Sünden Anderer sterben, so wie Jesus auf dem Kalvarienberg. Regisseur John Michael McDonagh, der nach The Guard bereits zum zweiten Mal mit Brendan Gleeson zusammenarbeitet, begleitet seinen Hauptdarsteller beim Zug durch die Gemeinde. Dabei trifft er auf Eitelkeit, Habgier, Zorn und andere Hässlichkeiten der menschlichen Seele, denen er durchweg mit Güte und Vergebung – der seiner Meinung nach am meisten unterschätzten Tugend – begegnet. Fortwährend schlägt ihm Ablehnung entgegen, immer wieder kommen die Missbrauchsskandale der Kirche zur Sprache, fast jeder scheint in irgendeiner Form Groll gegen die Kirche im Allgemeinen oder Father James im Speziellen zu hegen. Gleeson, dessen Gesicht ebenso wetterzerfurcht, rau und gleichzeitig sanft ist wie die irische Küstenlandschaft, lässt seinen tapferen Priester sichtlich die Last der Welt auf seinen Schultern tragen – doch das Damokles-Schwert kreist unaufhaltsam…

Neben einer Handvoll Trailern wird unter den Extras lediglich ein kurzes Mini-Werbefeature präsentiert, bei dem die wichtigsten Beteiligten zu Wort kommen.

 

 

Ninas Filmwertung

Brendan Gleeson liefert eine erstklassige Performance als unerschütterlicher irischer Priester ab, der den Glauben an das Gute im Menschen und in der Welt nicht aufgeben will.

Nina

Nina

Synchronisationsverweigerin. Steht auf Klassiker und hat eine Schwäche für Hitchcock, James Stewart und Cary Grant. Bevorzugt Independent-Kino und visuell aus dem Rahmen fallende Filme à la Tim Burton oder Wes Anderson.

Alle Reviews anschauen

Leserwertung

Eure Leserwertung:

Trailer

Dieses Video ansehen auf YouTube.
Klick auf das Video-Vorschaubild stellt eine Verbindung zu YouTube her und setzt YouTube-Cookies auf Deinem Rechner. (Weitere Datenschutzinfos.)

Cast & Crew

Themen/Keywords

, , , ,
Diese DVD/Blu-ray wurde uns vom Vertrieb Ascot Elite Home Entertainment kostenlos zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt. Unsere Bewertung ist davon jedoch nicht beeinflusst und gibt die unabhängige, persönliche Meinung des jeweiligen Rezensenten wieder.
Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.