Armageddon – Das jüngste Gericht (Special Edition; 2 DVDs)

© Buena Vista Home Entertainment

© Buena Vista Home Entertainment

Armageddon – Das jüngste Gericht (Special Edition; 2 DVDs)

Armageddon

USA 1998

FSK: ab 12 Jahren

Länge: ca. 144 Min.

Studio: Touchstone Pictures

Vertrieb: Buena Vista Home Entertainment

Filmzine-Review vom 07.10.2001

Was tun, wenn ein Asteroid der Größe von Texas auf Mutter Erde zurast und im Begriff ist, sämtliches Leben auf einen Schlag zu vernichten. Man schnappt sich Harry (Bruce Willis), der nach eigener Aussage die beste Ölbohrcrew unter seiner Fittiche hat, die je auf einer Förderplattform wandelte. Dann schickt man die Truppe auf eine Weltraummission zu besagtem Asteroiden, damit sie auf dem riesigem Felsklotz ein tiefes Loch bohrt und eine Atombombe darin platziert, die den Kometen auseinandersprengen soll …

Regisseur Michael Bay (The Rock), ein wahrer amerikanischer Patriot (schön herauszuhören im Audiokommentar) und Sonnenaufgangsfetischist (zählt mal selber durch, wie viele es sind) führt uns in dieser Special Edition-DVD den Director’s Cut seines Machwerks Armageddon vor. Das beginnt dann auch gleich mit dem, was an diesem Film am meisten Spaß macht: den Spezialeffekten. Die sind exzellent gelungen, vom Meteoritenhagel bis zum Raketenstart. An guten Darstellern mangelt es auch nicht. Bruce Willis (Stirb langsam) ist in Anbetracht seines häufig erprobten Könnens als Actiondarsteller eine durchaus logische Wahl, Ben Affleck (Good Will Hunting) bringt den jugendlich-draufgängerischen Aspekt in das Bohrteam und Steve Buscemi (Fargo) lockert das Ganze mit trockenem Humor auf. Dennoch, der Pathos ist in diesem Streifen dermaßen fürchterlich übertrieben worden, dass man sich fragt, ob die Crew in Stars and Stripes-Bettwäsche übernachtet hat. Von Anfang an wird einem klar gemacht, dass es nur die Amis bewerkstelligen können, die Erde vor dem drohenden Unheil zu retten. So haben die Helden auch im Angesicht der „dunkelsten Bedrohung“ immer noch einen kessen Spruch auf den Lippen, nach dem Motto: „Piece of cake!“. Und auch physikalische Gesetze werden ab und an mal geändert: da schwebt ein tonnenschweres Vehikel wunderschön über einen Asteroidenkrater hinweg, während abbröckelnde Felsstücke wundersamerweise von der Gravitation erfasst werden und zu Boden fallen.

Die Ausstattung der Special Edition-DVD reicht leider nicht ganz an die Code 1-Criterion Collection heran, enthält aber durchaus einiges an Hintergrundinformationen. Die technisch brillante Ton- und Bildqualität sorgt außerdem für gute Atmosphäre.

 

Alex´ Filmwertung

Interessantes, eigentlich sehr globales Thema, aber leider weht die amerikanische Flagge viel zu weit über den Restlichen.

Alex

Alex war Gründungsmitglied des Filmzine-Vorgängers DVD-Headquarters und hat unser Team nach seinem Ausstieg noch längere Zeit als Gastautor unterstützt.

Alle Reviews anschauen

Leserwertung

Eure Leserwertung:

Cast & Crew

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.