© Bildmaterial Walt Disney Studios Home Entertainment

Baymax – Riesiges Robowabohu

Baymax - Riesiges Robowabohu | © Walt Disney Studios Home Entertainment

© Walt Disney Studios Home Entertainment

Baymax – Riesiges Robowabohu

Big Hero 6

USA 2014

FSK: ab 6 Jahren

Länge: ca. 102 Min.

Studio: Walt Disney Animation Studios | Walt Disney Pictures

Vertrieb: Walt Disney Studios Home Entertainment

Filmzine-Review vom 02.07.2015

The best of both worlds. Damit lässt sich die überzeugende Fusion aus westlichem Animationsfilm und östlichen Manga-Elementen wohl am besten beschreiben, die in Big Hero 6 (OT, locker auf der gleichnamigen Marvel Comic-Kurzreihe basierend) stilprägend ist.

Baymax – Riesiges Robowabohu erzählt die Geschichte des 14-jährigen Jungen Hiro Hamada (mit Synchronstimme von Ryan Potter), der bezeichnenderweise in der futuristischen Stadt Fransokyo lebt (Wer kann erraten, welche beiden Großstädte da ineinander gerutscht sind? Richtig: San Francisco und Tokio). Hiros älterer Bruder Tadashi studiert mit seinen Erfinderfreunden Gogo Tomago, Wasabi, Honey Lemon und Fred an der technischen Uni und hat dort auch seinen Gesundheitsroboter Baymax (Scott Adsit/ dt.: Bastian Pastewka) entwickelt. Nachdem Hiro sich dem Team anschließt und bereits nach kurzer Zeit mit seinen „Microbots“ ein überaus innovatives eigenes Projekt abliefert, überschlagen sich die Ereignisse…

Der Vorjahreskinoknaller aus dem Hause Walt Disney Animation Studios hieß Frozen (Die Eiskönigin – Völlig unverfroren), ließ praktisch jedes Kinderherz schmelzen und spielte an den Kinokassen wie auch im Merchandise majestätische Summen ein. Kein einfaches Unterfangen für das Regieduo aus Don Hall und Chris Williams (u.a. Bolt: Ein Hund für alle Fälle, Winnie Puuh), dass mit seiner actionreichen Marvel-Story nun scheinbar die Superhelden-Fraktion vor die Leinwand locken sollte. Doch die beiden erfahrenen Autoren und Animationsprofis (u.a. Tarzan, Mulan, Küss den Frosch) stemmen die Aufgabe mit Bravour und liefern ein frisches, mit sicherer Hand inszeniertes und mit reichlich Lachern gespicktes, rasant erzähltes sowie überaus unterhaltsames Gesamtkunstwerk ab, das ihnen 2015 immerhin den Oscar® als bester Animationsfilm eingebracht hat, und das auch in den Box Office-Statistiken eine Marke weit jenseits der Produktionskosten setzen konnte.

Selbst wenn das kugeläugige Charakter-Design nicht jedermanns Sache sein dürfte, lässt sich Baymax kaum mit einem lapidaren „interessiert mich nicht“ beiseite schieben. Dafür bietet der gutmütige Roboter, der sich zur Not auch mal zur Kampfmaschine umbauen lässt, um im Superhelden-Team den Oberbösewicht mit einem gezielten Schlag der riesigen Raketenfaust aus dem Weg zu räumen, einfach zuviel Neues und Besonderes.

 

Mikes Filmwertung

Viel mehr als ein banales Robowabohu, sondern ein sympathisch-lustiges und überaus rasantes SciTech-Superhelden-Abenteuer. Japp, Disney kann auch ohne Pixar-Federführung so richtig auf den Putz hauen.

Mike

Mike

Serien-Gucker und Doku-Reviewer. Mit einem Faible für deutsche Filme und britischen Humor.

Alle Reviews anschauen

Leserwertung

Eure Leserwertung:
[Gesamt: 8   Durchschnitt:  4.4/5]

Trailer

Dieses Video ansehen auf YouTube.
Klick auf das Video-Vorschaubild stellt eine Verbindung zu YouTube her und setzt YouTube-Cookies auf Deinem Rechner. (Weitere Datenschutzinfos.)

Cast & Crew

Regie: ,
Musik:
Produzent(en):

Themen/Keywords

,
Diese DVD/Blu-ray wurde uns vom Vertrieb Walt Disney Studios Home Entertainment kostenlos zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt. Unsere Bewertung ist davon jedoch nicht beeinflusst und gibt die unabhängige, persönliche Meinung des jeweiligen Rezensenten wieder.
Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.