Das grüne Wunder – Unser Wald

© Polyband

© Polyband

Das grüne Wunder – Unser Wald

D 2012

FSK: ohne Altersbegrenzung

Länge: ca. 93 Min.

Studio: Nautilusfilm | Natural History Germany | Studio Hamburg Doclights Produktion | NDR Naturfilm

Vertrieb: Polyband

Filmzine-Review vom 09.04.2013

Mit seinem neuesten Werk Das Grüne Wunder – Unser Wald tritt der deutsche Naturfilmer Jan Haft aus dem Schatten der Fernsehliga und schnuppert erstmals Kinoluft. Ähnlich wie bereits in der TV-Produktion Mythos Wald (2009) zeichnet Haft mit sicherer Hand ein imposantes Bild eines so nahen und im Allgemeinen doch viel zu unbekannten Ökosystems. Getragen von einem unterhaltenden Erzählrhythmus (überraschend angenehm: Sprecher Benno Führmann), tollen Superzeitlupen, extremen Zeitraffer-Aufnahmen und ausgefeilten Kamerapositionen gewährt der Film teils wundersame Einblicke in die Flora und Fauna unserer heimischen Wälder.

Die brillant inszenierte Dokumentation öffnet eine traumhafte Welt von Hirschkäfer bis Wildschwein, von Samen, Pollen und Pilzimperien und legt in ihren besten Momenten die kunstvolle Sicht auf eine unberührte, nahezu perfekte Schönheit frei. Ein Erlebnis, das man sich angesichts der tadellosen Umsetzung als hochauflösende Heimkino-Expedition nicht entgehen lassen sollte.

 

Mikes Filmwertung

Mike

Mike

Serien-Gucker und Doku-Reviewer. Mit einem Faible für deutsche Filme und britischen Humor.

Alle Reviews anschauen

Leserwertung

Eure Leserwertung:
[Gesamt: 2   Durchschnitt:  5/5]

Cast & Crew

Diese DVD/Blu-ray wurde uns vom Vertrieb Polyband kostenlos zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt. Unsere Bewertung ist davon jedoch nicht beeinflusst und gibt die unabhängige, persönliche Meinung des jeweiligen Rezensenten wieder.
Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.