Gauguin

© Studiocanal

Gauguin

Gauguin – Voyage de Tahiti

Frankreich 2017

FSK: ab 6 Jahren

Länge: ca. 101 Min.

Vertrieb: Studiocanal

Filmzine-Review vom 16.03.2018

Paris 1891: Der postimpressionistische Maler Paul Gauguin (Vincent Cassel) fühlt sich in seiner Heimat nicht mehr wohl und verlässt Frankreich ohne seine dänische Frau und die gemeisamen fünf Kinder in Richtung Französisch-Polynesien. Dort verspricht er sich neue künstlerische Anreize und ein möglichst sorgenfreies Leben im Paradies. Die Realität sieht jedoch anders aus: Auch im Exil leidet Gauguin unter finanziellen Zwängen und kann von seiner Malerei kaum leben. Mit der jungen Tehura (Tuheï Adams), die ihm für viele seiner Werke Model steht, führt er ein bescheidenes Dasein im Dschungel…

Im Schatten der preisgekrönten Van Gogh-Liebeserklärung Loving Vincent ist das Biopic Gauguin über den gleichnamigen Ausnahmekünstler im letzten Jahr ein wenig untergegangen. An der Besetzung der Hauptrolle liegt es nicht, denn Vincent Cassel, bei dem Genie und Wahnsinn oft eng beieinander liegen, ist für den Part des obsessiven Zivilisationsaussteigers auf der Suche nach der kreativen Erfüllung eine Traumbesetzung. Cassel spielt gewohnt stark, trotzdem hinterlässt das Biopic letztendlich nur einen höchst durchschnittlichen Eindruck. Bei seinem an Originalschauplätzen auf Tahiti gedrehten Filmdebüt findet Regisseur Edouard Deluc ohne Frage visuell ansprechende Bilder, doch die über weite Strecken konventionelle Dramaturgie ohne Ecken und Kanten lässt öfter auch gepflegte Langeweile aufkommen. Potentielle Aufreger, wie etwa Gauguins Vorliebe für minderjährige Inselschönheiten, werden zudem arg weichgezeichnet.

 

Blu-ray Extras:

  • Vincent Cassel ist Gauguin (4 min)
  • Gauguins Leben und Malerei (5 min)
  • Tahiti (3 min)
  • Dt. Trailer
  • 2 Trailer zu weiteren Titeln

 

Marcs Filmwertung

Stark besetztes Künstler-Biopic, dramaturgisch mit Luft nach oben.

Marc

Marc

Cineast bis in die Haarspitzen. Anything goes außer Schweiger & Schweighöfer und Bollywood. Regie-Lieblinge: Fincher, Mann, Scorsese, Coppola, Lynch, die Coens, Tarantino, Cameron, De Palma, P.T. & Wes Anderson, Spielberg.
Beste Serie aller Zeiten: The Wire

Alle Reviews anschauen

Leserwertung

Eure Leserwertung:
[Gesamt:4    Durchschnitt: 3.5/5]

Trailer

Cast & Crew

Regie:
Schauspieler: , ,
Musik:
Produzent(en):
Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.