Kill the Messenger

© Universal Pictures Home Entertainment

© Universal Pictures Home Entertainment

Kill The Messenger

USA 2014

FSK: ab 12 Jahren

Länge: ca. 112 Min.

Studio: Blugrass Films, The Combine

Vertrieb: Universal Pictures Home Entertainment

Filmzine-Review vom 26.01.2016

USA 1996: Gary Webb (Jeremy Renner) arbeitet als investigativer Journalist für die eher kleine Tageszeitung San Jose Mercury News. Seine Artikel-Serie «Dark Alliance» schlägt hohe Wellen und lässt den amerikanischen Geheimdienst CIA schlecht aussehen. Webb erläutert detailliert, wie die nicaraguanischen Konterrevolutionäre (Contras) in der 80er Jahren mit Wissen der CIA im großen Stil Drogen in die USA geschmuggelt hatten, um ihren Guerillakrieg gegen die (von Präsident Reagan verhassten) Sandinisten zu finanzieren. Für seine Enthüllungen wird Webb zunächst gefeiert, doch schon bald haben es die etablierten Medien auf ihn abgesehen…

Spätestens seit Die Unbestechlichen gehören mutige Journalisten und ihre Enthüllungsgeschichten zum Hollywood-Repertoire. Die wahre Geschichte des Pulitzer-Preisträgers und Investigativjournalisten Gary Webb gestaltet sich allerdings ein wenig anders. Webb wurde nach seiner Dark Alliance-Story zunächst zur gefeierten Persönlichkeit, nur um kurze Zeit später dann von den großen Tageszeitungen durch den Medien-Fleischwolf gedreht zu werden. Dass ausgerechnet die Washington Post (Stichwort Watergate) bei der Schmierenkampagne eine Vorreiterrolle gespielt hat, entbehrt nicht einer traurigen Ironie.

Regisseur Michael Cuesta (Homeland) kann sich bei der aufwühlenden Mischung aus Drama und Polit-Thriller voll und ganz auf Hauptdarsteller Jeremy Renner verlassen, der hier seinen mit Abstand besten Auftritt seit The Hurt Locker hat. An seiner Seite glänzt eine Armada hochkarätiger Akteure (Andy Garcia, Barry Pepper, Michael Sheen, Tim Blake Nelson, Ray Liotta u.a.) in kurzen Cameos.

Im Bonusbereich der Blu-ray tendiert der Informationsgehalt der diversen Mini-Featurettes gegen Null. Am besten fährt man mit dem begleitenden Audiokommentar von Regisseur Michael Cuesta. Der Tod von Gary Webb im Jahr 2004 bietet Stoff für einen weiteren Verschwörungs-Thriller: Er wurde in seinem Haus in Sacramento erschossen aufgefunden und starb durch zwei Schüsse in den Kopf. Die Bewertung der Ermittler ergab: Tod durch Selbstmord…

 

 

Marcs Filmwertung

Aufwühlende Mischung aus Drama und Polit-Thriller nach einer wahren Begebenheit mit einem gut aufgelegten Jeremy Renner.

Marc

Marc

Cineast bis in die Haarspitzen. Anything goes außer Schweiger & Schweighöfer und Bollywood. Regie-Lieblinge: Fincher, Mann, Scorsese, Coppola, Lynch, die Coens, Tarantino, Cameron, De Palma, P.T. & Wes Anderson, Spielberg.
Beste Serie aller Zeiten: The Wire

Alle Reviews anschauen

Leserwertung

Eure Leserwertung:

Trailer

Dieses Video ansehen auf YouTube.
Klick auf das Video-Vorschaubild stellt eine Verbindung zu YouTube her und setzt YouTube-Cookies auf Deinem Rechner. (Weitere Datenschutzinfos.)

Cast & Crew

Diese DVD/Blu-ray wurde uns vom Vertrieb Universal Pictures Home Entertainment kostenlos zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt. Unsere Bewertung ist davon jedoch nicht beeinflusst und gibt die unabhängige, persönliche Meinung des jeweiligen Rezensenten wieder.
Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.