© Bildmaterial Koch Media

Kiss the Cook

Kiss the Cook | © Koch Media

© Koch Media

Kiss the Cook

Chef

USA 2014

FSK: ab 6 Jahren

Länge: ca. 114 Min.

Studio: Aldamisa Entertainment | Kilburn Media

Vertrieb: Koch Media

Filmzine-Review vom 07.11.2015

Carl Casper (Jon Favreau) ist ein renommierter Chefkoch und arbeitet in einem teuren und edlen Restaurant. Er hat jedoch zunehmend die Nase voll davon, sich den Wünschen des Restaurantbesitzers beugen zu müssen. Als ein Streit mit einem Restaurantkritiker eskaliert, wirft Carl den Job hin und macht sich selbstständig. Mit einem Food-Truck…

Jon Favreau kocht gerne. Und nun hat er sich, so scheint es zumindest, einen langgehegten Wunsch erfüllt und darüber auch einen Film gedreht. Als Produzent, Regisseur, Drehbuchautor und Hauptdarsteller steckt hier so viel Jon Favreau drin wie in kaum einem anderen Streifen. Leider wird man aber das Gefühl nicht los, dass er sich hier und da ruhig mal von jemand anders hätte reinreden lassen dürfen. Zugegeben, die Kochszenen machen Appetit und sind mit viel Liebe zum Detail aufgenommen. Auch die Cast kann sich mehr als sehen lassen: Neben Scarlett Johansson gibt sich unter anderem Filmlegende Dustin Hoffmann in einer Nebenrolle die Ehre, John Leguizamo macht seinen Job gewohnt locker-lässig. Dummerweise will aber ausgerechnet Jon Favreau alias Carl Casper nicht so richtig überzeugen. Er bleibt den ganzen Film über reichlich unsympathisch und verhält sich seinen Mitmenschen gegenüber so überheblich, dass man sich mit seinem Erfolg kaum richtig mitfreuen mag.

Die Story ist dementsprechend löchrig und inkonsequent. Charakterliche Entwicklungen werden ohnehin nur angedeutet, nachvollziehen kann man die Entscheidungen der einzelnen Charaktere häufig nicht. Und so bleibt dann unterm Strich: Ein durchaus unterhaltsames Roadmovie mit schönen Bildern von leckerem Essen – und einer fetten Werbebotschaft für Twitter. Man könnte fast meinen, der Kurznachrichtendienst hätte den Film mitfinanziert (wer weiß das schon?), denn der Story zufolge scheint das neue Geschäftskonzept seinen Erfolg gänzlich den von Sohnemann abgesetzten Tweets zu verdanken. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt…

Englischsprachign Filmen für den deutschen Markt andere englischsprachige Titel zu verpassen, scheint gerade besonders in zu sein. Wer aber auf die Idee gekommen ist, die deutsche Fassung von Chef ausgerechnet Kiss the Cook zu nennen, muss wohl einen anderen Film gesehen haben. Romantisch ist der Film jedenfalls so richtig gar nicht…

 

Katjas Filmwertung

Ziemlich leckeres, aber leider etwas seelenloses Food- & Roadmovie von und mit Jon Favreau.

Katja

Katja

Originalton-Verfechterin, Fantasy- und Serien-Fan. Schaut gerne spanische und französische Filme, um den Kopf ein-, sowie auch mal Bollywood und gute RomComs, um ihn auszuschalten.

Alle Reviews anschauen

Leserwertung

Eure Leserwertung:
[Gesamt: 4   Durchschnitt:  3.3/5]

Trailer

Dieses Video ansehen auf YouTube.
Klick auf das Video-Vorschaubild stellt eine Verbindung zu YouTube her und setzt YouTube-Cookies auf Deinem Rechner. (Weitere Datenschutzinfos.)

Cast & Crew

Themen/Keywords

,
Diese DVD/Blu-ray wurde uns vom Vertrieb Koch Media kostenlos zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt. Unsere Bewertung ist davon jedoch nicht beeinflusst und gibt die unabhängige, persönliche Meinung des jeweiligen Rezensenten wieder.
Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.