Silver City

© epix

© epix

Silver City

USA 2004

FSK: ab 12 Jahren

Länge: ca. 123 Min.

Studio: Anarchist’s Convention Films

Vertrieb: epix

Filmzine-Review vom 19.01.2007

Während der Dreharbeiten zu einem Naturwerbespot für den Gouverneurskandidaten Dickie Pilager (Chris Cooper) treibt die Leiche eines illegalen mexikanischen Einwanderers ans vermeintlich idyllische Ufer. Pilagers Wahlkampagnen-Leiter Chuck Raven (Richard Dreyfuss) versucht den Vorfall vor den Medien geheim zu halten und beauftragt den Privatdetektiv Danny O’Brien (Danny Houston). Bei seiner Recherche stößt Ex-Journalist O’Brien allerdings auf immer mehr Ungereimtheiten…

Von einem bekanntermaßen liberalen Filmemacher wie John Sayles hätte man sich für die Polit-Satire Silver City ein wenig mehr Schärfe gewünscht, denn schließlich galt George W. Bush persönlich als Vorlage für den von Chris Cooper beängstigend dämlich gespielten hemdsärmeligen Gouverneurskandidaten. Doch abgesehen von diesem darstellerischen Highlight verliert sich der Rest des Films in vagen Verschwörungs-Nebenplots ohne Durchschlagskraft.

 

Marcs Filmwertung

Marc

Marc

Cineast bis in die Haarspitzen. Anything goes außer Schweiger & Schweighöfer und Bollywood. Regie-Lieblinge: Fincher, Mann, Scorsese, Coppola, Lynch, die Coens, Tarantino, Cameron, De Palma, P.T. & Wes Anderson, Spielberg.
Beste Serie aller Zeiten: The Wire

Alle Reviews anschauen

Leserwertung

Eure Leserwertung:

Cast & Crew

Diese DVD/Blu-ray wurde uns vom Vertrieb epix kostenlos zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt. Unsere Bewertung ist davon jedoch nicht beeinflusst und gibt die unabhängige, persönliche Meinung des jeweiligen Rezensenten wieder.
Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.