Verflucht

© Buena Vista Home Entertainment

© Buena Vista Home Entertainment

Verflucht

Cursed

USA 2005

FSK: ab 16 Jahren

Länge: ca. 95 Min.

Studio: Dimension Films

Vertrieb: Buena Vista Home Entertainment

Filmzine-Review vom 06.12.2005

Produktionsassistentin Ellie (Christina Ricci) und ihr Bruder Jimmy (Jesse Eisenberg) geraten nachts auf dem Mulholland Drive in L.A. in einen Autounfall. Zwar versuchen die beiden, das Opfer (Shannon Elisabeth) aus den Trümmern zu retten, doch ein gewaltiger Werwolf kommt ihnen zuvor und reißt die junge Frau in Stücke. Auch Ellie und Jimmy werden bei der Attacke verwundet…

Nomen est Omen: Die Dreharbeiten zum Werwolf-Schocker Verflucht standen in der Tat unter keinem guten Stern. Die Produktion wurde zwischendurch auf Eis gelegt, dann mussten Darsteller ausgetauscht werden, etliche Szenen wurden noch einmal gedreht, das Drehbuch wurde permanent geändert, und zu guter Letzt verschob sich auch noch der Kinostart. Dabei hätte alles so schön werden können: Mit Regisseur Wes Craven und Drehbuchschreiber Kevin Williams
war exakt das Dreamteam für den wohl einflussreichsten Horrorfilm der 90er Jahre, nämlich Scream wieder vereint. Doch an alte gemeinsame Erfolge kann Verflucht leider nicht anknüpfen. Der Film steckt voller abgegriffener Klischees und baut kaum Spannungsmomente auf. Selbst die vermeintlichen Höhepunkte (aufgepasst: ein einsames Parkhaus!) sind alles andere als originell. Das Werwolf-Ungeheuer, eine uneinheitliche Mischung aus Masken-Effekten und bescheidener CGI, ist nicht ansatzweise furchterregend. Aber es gibt auch noch gute Nachrichten zu vermelden: Dauervamp Christina Ricci ist als infizierter „Fast-Werwolf“ eine Klasse für sich. Die Szene, in der sie das Nasenbluten einer Kollegin erschnüffelt, ist ein seltener Lichtblick. Unangefochten auf dem Thron der Werwolffilme sitzt weiterhin American Werewolf von John Landis.

Glücklicherweise ist die deutsche Fassung im Gegensatz zur US-Kinoversion uncut und somit um einiges blutiger – so, wie es sich für dieses Genre gehört. Die Features der DVD konzentrieren sich fast ausschließlich auf die handwerklichen Aspekte und die verschiedenen Spezialeffekte rund um das haarige Biest, die bekannten Probleme beim Dreh werden leider komplett ausgeblendet.

 

Marcs Filmwertung

Mittelprächtiger Werwolf-Reißer vom Scream-Dreamteam.

Marc

Marc

Cineast bis in die Haarspitzen. Anything goes außer Schweiger & Schweighöfer und Bollywood. Regie-Lieblinge: Fincher, Mann, Scorsese, Coppola, Lynch, die Coens, Tarantino, Cameron, De Palma, P.T. & Wes Anderson, Spielberg.
Beste Serie aller Zeiten: The Wire

Alle Reviews anschauen

Leserwertung

Eure Leserwertung:
[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]

Cast & Crew

Diese DVD/Blu-ray wurde uns vom Vertrieb Buena Vista Home Entertainment kostenlos zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt. Unsere Bewertung ist davon jedoch nicht beeinflusst und gibt die unabhängige, persönliche Meinung des jeweiligen Rezensenten wieder.
Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.