© Bildmaterial Capelight Pictures

McLintock!

© Capelight Pictures

McLintock! (Mediabook)

USA 1963

FSK: ab 12 Jahren

Länge: ca. 127 Min.

Vertrieb: Capelight Pictures

Filmzine-Review vom 19.12.2019

Der reiche Rinderbaron und Landbesitzer George Washington McLintock (John Wayne) hat in seinem Territorium alle Hände voll zu tun. Mal versucht er Streitigkeiten zwischen den neu ankommenden Siedlern und den alteingesessenen Farmern zu schlichten, dann wiederum muss er sich um dringende Indianerangelegenheiten kümmern. Die größte Herausforderung ist aber die plötzliche Rückkehr von Noch-Ehefrau Katherine (Maureen O’Hara), die ihm vor zwei Jahren weggelaufen war und nun die Scheidung verlangt und die vom College kommende Tochter Becky (Stefanie Powers) in den Osten mitnehmen will. Da ist es nicht gerade hilfreich, dass McLintock vor kurzem die hübsche Witwe Louise (Yvonne deCarlo) als Köchin eingestellt hat und sich Becky in deren Sohn Dev (Patrick Wayne) verliebt hat…

Anfang der 1960er mehrten sich die Zeichen, dass der klassische amerikanische Western kurz vor dem Umbruch stand. Sogar ein alter Haudegen wie John Ford hatte die Signale erkannt und drehte mit Der Mann, der Liberty Valance erschoss einen bemerkenswerten Abgesang auf die glorreichen Western-Mythen. In dem nur wenig später erschienenden Western-Spaß McLintock! (alter Titel: Ein liebenswertes Raubein) ist von alldem noch nicht viel zu spüren. In dem kurzweiligen Geschlechterkampf, der Motive aus dem Shakespeare-Klassiker „Der Widerspenstigen Zähmung“ verwendet, legt John Wayne den komödiantischen Grundstein für seine später oft nicht mehr ganz so ernsten Charaktere. Während der Duke die Regie dem John Ford-Schüler Andrew V. McLaglen anvertraute, holte er sich Unterstützung aus der eigenen Familie (sein ältester Sohn Michael hat den Film produziert und Patrick Wayne spielte den Mädchenschwarm) und besetzte die weibliche Hauptrolle mit der wunderbaren Maureen O’Hara, mit der John Wayne insgesamt vier mal gemeinsam vor der Kamera stand. Der Humor ist in Sachen Frauenbild natürlich nicht mehr zeitgemäß, denn sollten die Damen zu aufmüpfig agieren, werden sie hier kurzerhand übers Knie gelegt. Berühmt geworden ist McLintock! für eine fast 6-minütige Schlammschlacht zwischen Ranchern und Siedlern an einer Tongrube, bei der abgesehen von den beobachtenden Indianern eigentlich alle Beteiligten unfreiwillig eine Böschung hinab in ein Matschbad gleiten.

Das Bild der Blu-ray wurde in mühsamer Kleinarbeit restauriert und digital gesäubert und sieht nun einfach fantastisch aus. Ansonsten bietet das ziemlich dicke Mediabook von Capelight einen begleitenden Text des Western-Spezialisten Mike Siegel, einen englischsprachigen Comic zum Film, die Kinotrailer (ebenfalls restauriert) und ein kurzes Making of aus dem Jahr 1963.

 

Blu-ray & DVD Extras:

    • Original Making-of von 1963 (5 min)
    • Neu restaurierter Original US-Kinotrailer
    • Neu restaurierter deutscher Original-Kinotrailer
    • 60-seitiges Booklet & 1963er Gold Key Comic
    • Trailer zu 4 weiteren Titeln

 

Marcs Filmwertung

Vergnüglicher, leicht angestaubter Western-Spaß mit John Wayne und Maureen O’Hara als kabbelndes Ehepaar.

Marc

Marc

Cineast bis in die Haarspitzen. Anything goes außer Schweiger & Schweighöfer und Bollywood. Regie-Lieblinge: Fincher, Mann, Scorsese, Coppola, Lynch, die Coens, Tarantino, Cameron, De Palma, P.T. & Wes Anderson, Spielberg.
Beste Serie aller Zeiten: The Wire

Alle Reviews anschauen

Leserwertung

Eure Leserwertung:
[Gesamt:5    Durchschnitt: 3.8/5]

 

Trailer

Dieses Video ansehen auf YouTube.
Klick auf das Video-Vorschaubild stellt eine Verbindung zu YouTube her und setzt YouTube-Cookies auf Deinem Rechner. (Weitere Datenschutzinfos.)

Cast & Crew

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.