The Return of the First Avenger

© Walt Disney Studios Home Entertainment

© Walt Disney Studios Home Entertainment

The Return of the First Avenger

Captain America: The Winter Soldier

USA 2014

FSK: ab 12 Jahren

Länge: ca. 136 Min.

Studio: Marvel Studios

Vertrieb: Walt Disney Studios Home Entertainment

Filmzine-Review vom 19.08.2014

Zwei Jahre nach dem Avengers-Einsatz in New York ist Steve Rogers alias Captain America (Chris Evans) nun in Washington D.C. gefragt. In der Regierungsbehörde S.H.I.E.L.D. scheint es ein Leck zu geben: Zunächst wird ein Anschlag auf Nick Fury (Samuel L. Jackson) ausgeübt und dann gerät Captain America selber unter Beschuss. Steckt etwa der undurchsichtige Politiker Alexander Pierce (Robert Redford) hinter der Verschwörung? Pierce will mit aller Macht ein Verteidigungsprogramm durchboxen, das es dem Staat ermöglicht, die Bürger auszuspionieren…

In The Return of the First Avenger, dem zweiten Solo-Einsatz des zum bärenstarken Weltkriegsveteranen mutierten Captain America entwickeln die Marvel-Macher diesmal ein reizvolles, fast schon realistisch anmutendes Paranoia-Szenario mit vielen aktuellen politischen Bezügen und ganz ohne Super-Nazis oder Mega-Aliens. Das ist für eine Comic-Verfilmung gewagt, doch der Spagat zwischen Agenten-Thrill und brachialer Superhelden-Action funktioniert. Dass nun ausgerechnet Robert Redford, liberale Hollywood-Ikone und Star aus diversen 70er-Jahre Verschwörungsthrillern (Die drei Tage des Condor) hier den Part des Bösewichts übernehmen darf, ist der schönste Besetzungscoup des Streifens. Als Anhänger eines totalen Überwachungsstaats hat Redford deutlich mehr einprägsamere Momente als etwa der blasse „Winter Soldier“. In der tugendhaften Titelrolle schlägt sich Chris Evans wiederum wacker, auch wenn er natürlich längst nicht über das Charisma eines Robert Downey Jr. verfügt. Hilfreich zur Seite stehen ihm Sidekicks wie Black Widow (Scarlett Johansson), Nick Fury (Samuel L. Jackson) und Neuling Sam Wilson/Falcon (Anthony Mackie). Inszeniert wurde der Mega-Blockbuster von den Brüdern Joe und Anthony Russo. Sicherlich eine ungewöhnliche Wahl, aber die Sitcom-Veteranen (u.a. Community) drücken aufs Tempo und bieten eine Abfolge rasanter Actionszenen, die es qualitativ locker mit den jüngsten Marvel-Verfilmungen aufnehmen können.

Das Bild ist auf ähnlich überragendem High Definition-Niveau wie bei Avengers, Thor und Co. Schade, dass die brachiale 7.1-Audiospur nur im Original vorliegt. Einen „Marvel One-Shot“ wie etwa der „Der Mandarin“ bei Thor – The Dark Kingdom wird bei den Extras leider nicht angeboten. Stattdessen: ein Audiokommentar mit dem Regie-Duo und den Autoren, zusätzliche Szenen, ein Setrundgang mit Anthony Mackie und ein Mini-Beitrag zu den länderspezifischen Unterschieden von Steve Rogers Notizbuch.

 

Marcs Filmwertung

Marc

Marc

Cineast bis in die Haarspitzen. Anything goes außer Schweiger & Schweighöfer und Bollywood. Regie-Lieblinge: Fincher, Mann, Scorsese, Coppola, Lynch, die Coens, Tarantino, Cameron, De Palma, P.T. & Wes Anderson, Spielberg.
Beste Serie aller Zeiten: The Wire

Alle Reviews anschauen

Leserwertung

Eure Leserwertung:
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Cast & Crew

Diese DVD/Blu-ray wurde uns vom Vertrieb Walt Disney Studios Home Entertainment kostenlos zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt. Unsere Bewertung ist davon jedoch nicht beeinflusst und gibt die unabhängige, persönliche Meinung des jeweiligen Rezensenten wieder.
Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.