Thor

© Paramount Home Entertainment

© Paramount Home Entertainment

Thor

USA 2010

FSK: ab 12 Jahren

Länge: ca. 115 Min.

Studio: Marvel | Paramount Pictures

Vertrieb: Paramount Home Entertainment

Filmzine-Review vom 21.10.2011

Im Himmelsreich Asgard schlägt Donnergott Thor (Chris Hemsworth) ein ums und andere Mal über die Stränge. Ein Angriff auf die feindlichen Eisriesen bringt das Fass zum Überlaufen: Thor wird von seinem Göttervater Odin (Anthony Hopkins) seiner Superkräfte beraubt und auf die Erde verbannt. Dort bekommt der blonde Hüne, der in einer verschlafenen Kleinstadt in New Mexiko landet und von der Wissenschaftlerin Jane Foster (Natalie Portman) und ihrem Forscherteam aufgelesen wird, eine neue Bewährungschance…

Als die Entscheidung bekanntgegeben wurde, dass Kenneth Branagh den Comic-Helden Thor auf der Leinwand zum Leben erwecken sollte, war das Erstaunen bei den Fans doch einigermaßen groß. Branagh hat sich als ausgewiesener Shakespeare-Experte vor und hinter der Kamera längst einen Namen gemacht, als Regisseur von Multi-Millionen-Dollar-Unterhaltungsfilmen ist der Brite zuvor jedoch nicht in Erscheinung getreten. Im Nachhinein kann man Marvel zu dieser Wahl nur beglückwünschen, das Superhelden-Epos gehört zu den wenigen uneingeschränkt empfehlenswerten Blockbustern dieses mauen Kino-Sommers. Branagh findet hier eine ausgewogene Balance zwischen Spezialeffekt-Spektakel, Abenteuer und Komik. Nicht von ungefähr erinnert der leicht ironische Grundton an den ersten Iron Man. Auch wenn der der nordischen Mythologie entsprungene Titelheld stets deutlich im Schatten von Spiderman & Co. stand, dürfte die Verfilmung für einen neuen Popularitätsschub sorgen. Ein Grund dafür ist sicherlich auch die Vorstellung des australischen Newcomers Chris Hemsworth, der als ungehobelter Charmebolzen einen starken Eindruck hinterlässt, ganz gleich, ob er mit seinen mächtigen Hammer Miölnir seine Feinde vermöbelt oder in einer besonders drolligen Szene in einer Zoohandlung nach einem Pferd verlangt.

Die Blu-ray macht alles richtig: Der Sound (im Original: HD 7.1) ist bombastisch und das Bild präsentiert die gold-glitzernde Götterwelt von Asgard gestochen scharf. In seinem Audiokommentar erklärt Brannagh, wie er aus dem mittlerweile 50-jährigen Thor-Universum einen zweistündigen Film gemacht hat. Dazu gibt’s ein 7-teiliges Making Of, zahlreiche zusätzliche Szenen und einen Anheizer für die Superheldengruppe Avengers.

 

Marcs Filmwertung

Marc

Marc

Cineast bis in die Haarspitzen. Anything goes außer Schweiger & Schweighöfer und Bollywood. Regie-Lieblinge: Fincher, Mann, Scorsese, Coppola, Lynch, die Coens, Tarantino, Cameron, De Palma, P.T. & Wes Anderson, Spielberg.
Beste Serie aller Zeiten: The Wire

Alle Reviews anschauen

Leserwertung

Eure Leserwertung:
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Cast & Crew

Themen/Keywords

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.