Triple 9

© Universum Film

© Universum Film

Triple 9

USA 2016

FSK: ab 16 Jahren

Länge: ca. 115 Min.

Studio: Worldview Entertainment, Anonymous Content, MadRiver Pictures

Vertrieb: Universum Film

Filmzine-Review vom 22.09.2016

In Atlanta führt eine Bande, die sich größtenteils aus Cops zusammensetzt, unter Führung von Michael Belmont (Chiwetel Ejiofor), riskante Banküberfälle für die russische Mafia aus. Als Druckmittel verbietet Mafia-Patin Irina Vlaslov (Kate Winslet) Michael, der mit ihrer Schwester (Gal Gadot) liiert war, engen Kontakt zu seinem Sohn. Da sich der nächste Coup der Gang als besonders schwierig gestaltet, sollen alle Polizeikräfte durch den Code 999 (die Info über den Mord an einem Polizisten) vom eigentlichen Schauplatz abgezogen werden. Als mögliches Polizei-Opfer wird der junge Rookie Chris Allen (Casey Affleck) auserkoren…

Der kommerzielle Durchbruch blieb dem australischen Filmemacher John Hillcoat trotz einiger bemerkenswerter Werke (The Road, The Proposition) bisher verwehrt und auch sein neuester Film Triple 9 konnte nicht die finanziellen Erwartungen erfüllen. Das ist bedauerlich denn Anhänger von düsteren und knallharten Cop-Thrillern kommen hier voll auf ihre Kosten. Schon die Eingangssequenz mit einem Raubüberfall und anschließender Flucht durch dichten Verkehr ist virtuos in Szene gesetzt, vielleicht der beste Filmbanküberfall seit The Dark Knight. Diesen frühen Spannungsbogen kann der Film nicht kontinuierlich halten, aber insgesamt ist die Balance aus Action und Drama doch sehr ausgewogen. Für eine Laufzeit von knapp unter zwei Stunden gestaltet sich die Figuren-Konstellation ein bisschen ausufernd, der eine oder andere Gangster weniger hätte es auch getan. Auf der anderen Seite glänzt Triple 9 mit einem Top-Ensemble, so dass dieser Kritikpunkt gleich wieder abgeschwächt wird. Bei den korrupten Cops geben sich u.a. Norman Reedus (Darryl aus The Walking Dead), Aaron Paul, Anthony Mackie und Chiwetel Ejiofor die Ehre, die aber allesamt im Schatten der unbarmherzigen und eiskalten Kate Winslet (im Original mit beindruckendem russischen Akzent) stehen. Bei den God Guys gefallen Woody Harrelson als erfahrener Ermittler und der wie immer sehr zuverlässige Casey Affleck, der in der zweiten Hälfte nach einem Perspektivwechsel ins Zentrum der Geschichte rückt.

Über die bewegte Entstehungprozess von Triple 9 (ursprünglich sollten Shia LaBeouf, Cate Blanchett, Michael B. Jordan und Christoph Waltz mitspielen) erfährt man in den Extras leider so gut wie gar nichts. Stattdessen wird man mit einigen Deleted Scnenes, Mini-Interviews und B-Roll abgespeist. Die zum Teil deutlich unscharfe und grieselige Bildqualität der Bluray ist diskutabel.

 

Marcs Filmwertung

Nicht auf Heat-Niveau aber atmosphärisch dicht erzählt, düster und außerordentlich spannend.

Marc

Marc

Cineast bis in die Haarspitzen. Anything goes außer Schweiger & Schweighöfer und Bollywood. Regie-Lieblinge: Fincher, Mann, Scorsese, Coppola, Lynch, die Coens, Tarantino, Cameron, De Palma, P.T. & Wes Anderson, Spielberg.
Beste Serie aller Zeiten: The Wire

Alle Reviews anschauen

Leserwertung

Eure Leserwertung:
[Gesamt:5    Durchschnitt: 4.4/5]

Trailer

Dieses Video ansehen auf YouTube.
Klick auf das Video-Vorschaubild stellt eine Verbindung zu YouTube her und setzt YouTube-Cookies auf Deinem Rechner. (Weitere Datenschutzinfos.)

Cast & Crew

Diese DVD/Blu-ray wurde uns vom Vertrieb Universum Film kostenlos zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt. Unsere Bewertung ist davon jedoch nicht beeinflusst und gibt die unabhängige, persönliche Meinung des jeweiligen Rezensenten wieder.
Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.