© Bildmaterial Johnny Durst - Polyband

Unser grüner Planet

© Polyband

Unser grüner Planet

The Green Planet

GB 2022

FSK: ab 0 Jahren

Länge: ca. 250 Min.

Vertrieb: Polyband

Filmzine-Review vom 01.08.2022

An den BBC-Dokumentationsreihen über unseren perfekten, blauen oder eben grünen Planeten führt für Fans hochwertiger Naturdokus natürlich kein Weg vorbei. Aufgeteilt in die Themenbereiche Tropen, Wasser, Jahreszeiten, Wüsten und Zivilisation führt uns die Reihe Unser grüner Planet in alle Winkel der Erde und gibt mit modernster Kameratechnik spektakuläre Einblicke in das mitunter geheimnisvolle Leben der Pflanzen. Da gibt es Bäume, die sich gegenseitig vor Schädlingen warnen, Wasserpflanzen, die konkurrierende Gewächse hinterhältig zerstechen und somit verdrängen, Orchideen, die aussehen und riechen wie Wespenweibchen, und Pflanzen, die mit Kadavergeruch Fliegen anlocken und verspeisen. Ohne Zeitraffer läuft hier gar nichts, aber tatsächlich wird oft erst so die Strategie der Pflanzen deutlich, denn im Reich der Flora läuft eben alles ein bisschen langsamer.

Das Team arbeitete mit einem ehemaligen Militäringenieur zusammen, der in seiner Freizeit ein Robotersystem entwickelt hatte, das Drohnenaufnahmen im Zeitraffer ermöglicht. So können die Kameras um die Pflanzen kreisen und dabei im Zeitraffer filmen – ein absolutes Novum. Viele Verhaltensweisen werden hier erstmals dokumentiert und es wird deutlich, dass sich Pflanzen viel mehr wie Tiere verhalten, als wir bisher wussten. Im englischen Original führt der inzwischen 96-jährige David Attenborough souverän und begeistert wie eh und je durchs Programm – die deutsche Stimme von Christian Schult ist ebenfalls angenehm ruhig und sachlich. Als Fazit bleibt das festzuhalten, was Heinz Sielmann seinen Zuschauern schon vor 30 Jahren am Schluss jeder Sendung mit auf den Weg gab: Der Mensch muss das empfindliche Ökosystem Erde schützen. Der Klimawandel bringt bereits vielerorts den Zyklus der Jahreszeiten durcheinander und erschwert Pflanzen und damit unserer grünen Lunge das Überleben. Und was das am Ende für uns bedeutet, wissen wir alle längst.

 

Blu-ray Extras:

    • Making of (40 min)
    • 3 Trailer zu weiteren Dokus
    • 14-seitiges Booklet

 

Ninas Filmwertung

Faszinierende Einblicke in das zum Teil bisher unbekannte und mitunter überraschende Leben der Pflanzen.

Nina

Nina

Synchronisationsverweigerin. Steht auf Klassiker und hat eine Schwäche für Hitchcock, James Stewart und Cary Grant. Bevorzugt Independent-Kino und visuell aus dem Rahmen fallende Filme à la Tim Burton oder Wes Anderson.

Alle Reviews anschauen

Leserwertung

Eure Leserwertung:

Trailer

Dieses Video ansehen auf YouTube.
Klick auf das Video-Vorschaubild stellt eine Verbindung zu YouTube her und setzt YouTube-Cookies auf Deinem Rechner. (Weitere Datenschutzinfos.)

Cast & Crew

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.