© Bildmaterial Sony Pictures Entertainment

Spider-Man: A New Universe

© 2018 Sony Pictures Animation Inc. All Rights Reserved. MARVEL and all related character names: © & ™ 2019 MARVEL

Spider-Man: A New Universe

Spider-Man: Into the Spider-Verse

USA 2018

FSK: ab 6 Jahren

Länge: ca. 117 Min.

Vertrieb: Sony Pictures Entertainment

Filmzine-Review vom 26.04.2019

Während er mit seinem Onkel in einem U-Bahn-Schacht in Brooklyn Graffitis an die Wände sprüht, wird der Teenager Mike Morales (Shameik Moore) von einer genetisch manipulierten Spinne gebissen. Doch der neue Spider-Man tut sich mit seinen plötzlichen Superkräften und Verantwortungen schwer. Nur kurze Zeit später wird er dann Zeuge, wie der wahre Spider-Man im Kampf gegen den Kingpin stirbt. Bei einem Experiment mit einem Teilchenbeschleuniger hat der Obergangster ein Portal zu mehreren alternativen Dimensionen geöffnet. Es dauert nicht lange, bis weitere Spider-Man-Versionen auftauchen. Gemeinsam versuchen sie, Kingpin und Doc Ock das Handwerk zu legen…

Die erfolgsverwöhnten Macher von Pixar & Disney dürften nicht schlecht gestaunt haben als Spider-Man: A New Universe ihnen dieses Jahr den Oscar für den besten Animationsfilm vor der Nase weggeschnappt hat. Mit Die Unglaublichen 2 hatten die Seriengewinner der letzten Jahre schließlich auch einen vielversprechenden Titel am Start, doch am Ende gab es gegen das Überraschungswerk von Sony Pictures Animation (und Marvel) nichts zu holen. Die kreativen Köpfe hinter Spider-Man: A New Universe sind mit Phil Lord und Christopher Miller (The Lego Movie)  allerdings auch keine Unbekannten. Urprünglich sollte das Duo den Han Solo-Film inszenieren, doch die Star Wars-Führungsriege bekam in letzter Minute kalte Füße und hat die Filmemacher ausgetauscht. Das Ergebnis ist bekannt… Lord und Miller treten beim Superhelden-Abenteuer zwar „nur“ als Produzenten und Co-Autoren auf und haben die Regie dem Trio Bob Persichetti, Peter Ramsey und Rodney Rothma überlassen, doch der schwungvolle, vor Ideen nur so sprudelnde Stil des Duos ist an jeder Stelle spürbar. Und obwohl seit dem Jahr 2000 in wechselnder Besetzung mittlerweile schon sieben Spider-Man-Filme zu sehen waren und jeder Kinogänger die Origin-Geschichte im Halbschlaf nacherzählen kann, ist die Animationsvariante einfach umwerfend sympathisch und mit viel Herz erzählt. Optisch kann man bei Spider-Man: A New Universe ohne Frage von einem lebendig gewordenen Comicheft sprechen, mit zum Teil berauschenden visuellen Spielereien, die man mitunter nicht in einem Blockbuster vermuten würde. Auch die Besetzung der Sprecher ist insbesondere in der Originalfassung durchweg spektakulär: von Chris Pine als heldenhafter Spider-Man zu Jake Johnson als moppeliger Spider-Man mit Sinnkrise, Nicolas Cage (Spider-Man Noir!) bis Liev Schrieber (Kingpin), Kathryn Hahn (Doc Ock) und Mahershala Ali (Uncle Aaron) kann man sich keine besseren Stimmen vorstellen. Da fällt die maue deutsche Synchronisation im Vergleich leider deutlich ab.

Technisch präsentiert sich der Film ebenfalls in oscarwürdiger Qualität mit sensationeller Tiefenschärfe und basslastiger Tonspur. Die zahlreichen Extras sind komplett in HD. Außerdem wird der Film im „Alternativen Universumsmodus“ mit Extraszenen etc. angeboten. Wer einfach nur ein bisschen lachen will, sollte sich den Spider-Schwein Kurzfilm nicht entgehen lassen.

 

Blu-ray Extras:

    • Audiokommentar mit den drei Regisseuren Bob Persichetti, Peter Ramsey und Rodney Rothman sowie den Produzenten Phil Lord und Christopher Miller
    • Alternativer Universumsmodus (144 min)
    • Kurzfilm: Caught in a Ham (4 min)
    • Wir sind Spider-Man (8 min)
    • Spider-Versum: Eine neue Dimension (5 min)
    • Die ultimative Comic-Besetzung (15 min)
    • Die Entwicklung der Kino-Comic-Figuren: Helden & Schweinchen (8 min)
    • Die Entwicklung der Kino-Comic-Figuren: Schurken & Skorpione (5 min)
    • Zu Ehren von Stan Lee & Steve Ditko (9 min)
    • Die Spider-Versum Super Fan ‚Easter Egg‘-Challenge (5 min)
    • Musikvideo Sunflower von Post Malone & Swae Lee
    • Trailer zu Hotel Transsilvanien 3
    • Wendecover

 

Marcs Filmwertung

Umwerfend sympathisches und visuell atemberaubend animiertes Superhelden-Abenteuer.

Marc

Marc

Cineast bis in die Haarspitzen. Anything goes außer Schweiger & Schweighöfer und Bollywood. Regie-Lieblinge: Fincher, Mann, Scorsese, Coppola, Lynch, die Coens, Tarantino, Cameron, De Palma, P.T. & Wes Anderson, Spielberg.
Beste Serie aller Zeiten: The Wire

Alle Reviews anschauen

Leserwertung

Eure Leserwertung:
[Gesamt:5    Durchschnitt: 4.8/5]

Trailer

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Cast & Crew

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.